ndgit und Neonomics kooperieren bei PSD2-Schnittstellen

ndgit und Neonomics kooperieren bei PSD2-Schnittstellen
Oliver Dlugosch, CEO von NDGIT. (Foto: NDGIT)

München – ndgit, Europas führende Open-Finance-Plattform für Banken und Versicherungen, und Neonomics, ein Marktführer für Zahlungen und Kontoaggregation in Europa, haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Das Ziel der Kooperation ist es, die PSD2-getriebenen Zahlungsflüsse und Kontozugriffe über Neonomics mit den Best-in-Class FinTech-Partnern des ndgit Marketplace zu kombinieren. Dieser ermöglicht digitalen Partnern neue, kunden-orientierte Anwendungen, Finanzmanagement-Lösungen, KMU-Ökosysteme sowie digitale Kreditprozesse zu integrieren.

Die Lösungen von Neonomics stehen ab sofort über den ndgit Marketplace zur Verfügung, der als „One-Stop-Shop“ eine breite Auswahl führender FinTech-Lösungen bietet, die einfach an sichere Banksysteme angebunden, kombiniert und skaliert werden können. Neonomics pan-europäische Marktabdeckung mit über 1.800 angebundenen Banken sowie die starke Marktposition in Skandinavien eröffnet den internationalen Kunden von ndgit aus mehr als zehn Ländern neue Möglichkeiten.

„PSD2- und offene APIs bilden die Grundlage für neue, vernetzte Angebote von Finanzdienstleistern. Heute gibt es jedoch verschiedene Marktführer für Kontoaggregation in Europa – jeweils mit einer Expertise in ihren regionalen Märkten. Unser Marktplatz kombiniert die Stärke von Neonomics mit anderen regionalen Anbietern und eröffnet unseren Kunden damit eine internationale Perspektive auf den Zugriff von PSD2-APIs“, kommentiert Oliver Dlugosch, CEO und Co-Gründer von ndgit.

Christoffer Andvig, CEO und Gründer von Neonomics ergänzt: „Unsere ultimative Vision ist es, unsere Kunden beim Wachstum in einer API-getriebenen Wirtschaft jenseits ihrer regionalen Märkte zu unterstützen. Als führende Anbieter mit einer gemeinsamen Vision freuen wir uns, durch die Partnerschaft den Grundgedanken der PSD2, Zahlungen und Datenzugriffe schneller, sicherer und einfacher zu gestalten, weiter voranzutreiben.“ (ndgit/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.