ServiceNow und Google Partnerschaft bietet Kunden das Beste aus zwei Welten

John Donahoe
ServiceNow-CEO John Donahoe. (Foto: ServiceNow)

Frankfurt – Auf der jährlichen User Conference Knowledge19 in Las Vegas/USA kündigten ServiceNow und Google ihre strategische Partnerschaft an. Mit der intelligenten und intuitiven Now Platform® von ServiceNow in Verbindung mit den bahnbrechenden und transformativen Technologien von Google Cloud können Kunden jetzt noch besser Innovationen voranbringen, ihren Marktanteil vergrössern und IT-Kosten senken.

Die Zusammenarbeit hat das Ziel, gemeinsamen Kunden den Wechsel in die Cloud und die tägliche Arbeit mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) zu vereinfachen.

„Mit der Partnerschaft wollen wir Kunden dabei unterstützen, schneller in die Cloud zu wechseln, und digitale Workflows bereitstellen, die die Produktivität steigern und grossartige Erfahrungen für Mitarbeiter und Unternehmen schaffen“, sagt Pablo Stern, Senior Vice President und General Manager of IT Workflows bei ServiceNow. „Gemeinsame Kunden werden das Beste aus beiden Welten herausholen: ein nahtloses Erlebnis maximiert den Wert von Cloud-Investitionen und KI optimiert die tägliche Arbeit. Ich freue mich darauf, diesen Innovationsstrom weiter anzutreiben, um den Menschen die Arbeit zu erleichtern.“

„Diese Partnerschaft ist ein natürlicher Schritt. Google Cloud und ServiceNow werden eng zusammenarbeiten, damit Unternehmen das Meiste aus ihren Cloud-Investitionen herausholen können. Unsere Kunden werden in der Lage sein, ihre gesamten IT-Workflows nahtlos zu verbinden und passende Massnahmen in der Google Cloud zu ergreifen“, erklärt Kevin Ichhpurani, Corporate Vice President, Global Partner Ecosystem bei Google Cloud.

Die Kooperation macht die Now Platform zu einer echten Multi-Cloud, die Kunden überall dort unterstützt, wo ihre Workloads liegen: On-Premise und bei den grossen Cloud-Anbietern. Die ersten gemeinsamen Lösungen umfassen nativen Support von ServiceNow IT Operations Management (ITOM) für die Google Cloud Platform sowie Echtzeit-Übersetzungen für das branchenführende ITSM[1] von ServiceNow auf Basis der KI- und Machine-Learning-Funktionen von Google Cloud.

Einfacher Wechsel in die Cloud
Die ServiceNow ITOM-Integration bietet Kunden einen ganzheitlichen Überblick über ihre Ressourcen und Geschäftsservices auf der Google Cloud Platform. Sie können dadurch Services effektiv verwalten und deren Bereitstellung verbessern.

Die Integration wird phasenweise erfolgen. Visibility-Funktionen sind bereits verfügbar und werden in der nächsten Phase um Bereitstellungs-Richtlinien und Self-Service-Bereitstellung, einschliesslich Google Deployment Manager (GDM), erweitert.

Beide Unternehmen wollen die Integrationen im Rahmen ihrer gemeinsamen Roadmaps weiter ausbauen und in die Bereiche Cloud Cost Reporting, Optimierung und Governance expandieren.

KI vereinfacht die tägliche Arbeit
Dank Übersetzungen in Echtzeit können IT-Abteilungen ihre Services rund um den Globus schneller und einfacher anbieten. Sie können den Support weltweit skalieren, indem Anfragen in die Sprache des Bearbeiters übersetzt werden. Das System übersetzt Inhalte in der ITSM-Plattform von ServiceNow dynamisch mit Hilfe von Übersetzungs-Engines, einschliesslich der Google Cloud AutoML Translation API. Die dynamische Übersetzung wird als Teil der New York Release von ServiceNow verfügbar sein.

Knowledge19 ist die weltweit grösste Veranstaltung von Service-Management-Experten, die mit modernen digitalen Workflows die Arbeit verbessern wollen. Vor Ort erleben Teilnehmer Hunderte von Sessions, durchgeführt von Branchenexperten, Entwicklern und Architekten, die kreative Lösungen für die wichtigsten Herausforderungen in den Bereichen IT, HR, Sicherheit und Kundenservice präsentieren. (ServiceNow/mc/ps)

[1] Gartner, Inc., Magic Quadrant for IT Service Management Tools, Kenneth Gonzalez, Rich Doheny, Chris Matchett, August 16, 2018 ID: G00340718 https://www.servicenow.com/lpayr/gartner-mq-itsm.html

ServiceNow

Knowledge19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.