SIT: Wirtschaft, Informatik und Biologie schliessen sich dem Kampf an

SIT: Wirtschaft, Informatik und Biologie schliessen sich dem Kampf an
Dr. Günther Dobrauz, Partner und Leiter von PwC Legal Schweiz

Schaffhausen – Die Technische Hochschule Schaffhausen (SIT) öffnet am 29. April 2020 um 09.00 Uhr MESZ ihre virtuellen Türen für die Öffentlichkeit und überträgt einen Live-Vortrag über den prognostizierten wirtschaftlichen Wandel nach COVID-19. Der Vortrag wird untersuchen, wie Wirtschaft, Informatik und Biologie ihre Rolle bei der globalen Erholung spielen werden.

Die Veranstaltung ist sowohl für die breite Öffentlichkeit als auch für Technologie-Experten zugänglich. Die Teilnehmer können sich hier für die Veranstaltung anmelden.

Die einstündige Veranstaltung ist die jüngste in der Reihe „SIT Insights in Technology“ und wird weltweit führende Redner aus Technologie, Wirtschaft und Wissenschaft präsentieren. Der Vortrag wird die Anwendung von Wissenschaft und Technologie im Kampf gegen COVID-19 ansprechen, speziell die Modellierung der Verbreitung, Behandlung und Ausrottung des Coronavirus.

Dr. Günther Dobrauz, Partner und Leiter von PwC Legal Schweiz, erläutert den wirtschaftlichen Wandel nach COVID-19 und die möglichen Chancen, die sich aus der Unterbrechung ergeben. Der Rechtsexperte Günther Dobrauz ist der Kopf hinter der Serie „Appetite for Disruption“, die sich darauf konzentriert, die Welt über die Herausforderungen unserer Zeit zu informieren. Er gilt als einer der führenden europäischen Bank-, Investitions- und Blockchain-Rechtsexperten und wird sich auf die virtuelle Bühne begeben, um die dringendste Krise unserer Zeit, COVID-19, zu diskutieren.

„Die jüngsten Fallzahlen von COVID-19 sind eine deutliche Erinnerung an die Krise, in der sich die Welt befindet“, erklärte Dr. Serguei Beloussov, SIT-Gründer und CEO von Acronis. „Die Technologie wird eine wichtige Rolle dabei spielen, das Coronavirus zu besiegen und sich von den Folgen der Krise zu erholen. Beim Vortrag „SIT Insights in Technology“ verbinden wir Biologie, Informatik und Wirtschaft und bringen Wissen und Expertise aus allen relevanten Bereichen ein, um globale Anstrengungen zu ermöglichen.

„Zum Beispiel kann sich die Weiterentwicklung der Quanteninformatik als entscheidend im Kampf erweisen und könnte genutzt werden, um genaue und nützliche Daten über das Virus und seinen Verbreitungsmechanismus zu generieren. Wir werden dies im Rahmen von SIT Insights in Technology weiter untersuchen, und wir laden Technologie-Enthusiasten aller Ebenen ein, sich am 29. April an der Diskussion zu beteiligen. (SIT/mc/hfu)


Weitere Informationen und Anmeldung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.