Spitch setzt zum Sprung nach Deutschland an

Spitch setzt zum Sprung nach Deutschland an
Alexey Popov, Gründer und CEO Spitch. (Foto: Spitch)

Zürich– Spitch, der in Zürich ansässig Schweizer Anbieter von KI basierten automatisierten Sprachlösungen setzt zum Sprung nach Deutschland an. Nach den seit längerem bestehenden Niederlassungen in Italien und UK folgt nun der Startschuss für ein verstärktes Engagement in Europas grösstem Software Markt. Damit soll in einem ungleich gewichtigeren Markt an den Erfolg in der Schweiz angeknüpft werden. Der Startschuss für die Expansion im deutschen Markt fällt an der internationalen Fachmesse CallCenterWorld 2019, die vom 19. – 21. Februar in Berlin. Die Messebesucher werden am Stand von Spitch das Potenzial von KI-Sprachlösungen kennenlernen und sich über reale Anwendungsfälle und Spitch-Best Practices bei der Implementierung von Sprachsystemen in Contact Centern auf der ganzen Welt informieren können.

Zuständig für die Marktbearbeitung in unserem nördlichen Nachbar sind Georg Theunissen, Director Sales & Consultancy DACH sowie der neu zu Spitch gestossene Bernd Martin, welcher den Markt von Frankfurt aus betreuen wird.

Alexey Popov, Gründer und CEO von Spitch kommentiert den Expansionsschritt wie folgt: „Deutschland ist der grösste Software-Markt Europas. Es gibt dort ein signifikantes Wachstums- und Entwicklungspotential hinsichtlich des Einsatzes von Spracherkennung und Sprachbiometrie, um den Vorsprung der USA und des Vereinigten Königreichs in diesem Bereich schnell einzuholen – und das macht ihn zu einem vielversprechenden Markt für Unternehmen wie Spitch. Nachdem wir mit unseren Spitch-Lösungen in der Schweiz schon erfolgreich dabei sind, die Kundenerfahrung in Bereichen wie dem Bank-, Versicherungs- oder öffentlichen Verkehrswesen neu zu formen, sind wir definitiv bereit, diesen Markt zu betreten.“ (Spitch/mc/ps)

Spitch an der CallCenterWorld 2019, 19. – 21. Februar, Messe Berlin, Halle 2, Stand 2 B14

Spitch AG in Kürze:
Spitch ist ein etablierter Schweizer Anbieter von Lösungen in der Automatisierten Spracherkennung (ASR), der Voice User Interfaces (VUI) und der Datenanalyse der natürlichen Sprache. Im Zentrum der Spitch Mission steht die Bereitstellung eines präzisen Natural Language Processing als Teil der Künstlichen Intelligenz (AI) zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit und der Kostensenkung. Die Spitch-Technologien ermöglichen die Automatisierung des Wissens-management und bearbeiten damit einen der vielversprechendsten IT‑Trends der näheren Zukunft. Neben zahlreichen angebotenen Sprachen, ist Spitch der erste Anbieter für Unternehmenslösungen in den verschiedenen Schweizer Dialekten. Neben einer hohen Genauigkeit und einer reichen Funktionalität bietet Spitch zudem flexible, kundenorientierte Modelle und einen massgeschneiderten Ansatz, der sich auf die Bereitstellung von sichtbaren Geschäftsvorteilen durch sprachgesteuerte Dienste fokussiert. Das Spitch AG Entwicklungsteam verfügt über 50 Jahre R&D Erfahrung mit Sprachtechnologien (Spoken Language Technology, SLT), inklusive automatischer Spracherkennung (Automatic Speech Recognition, ASR), Voice Biometrics (VB), Information Retrieval (IR) und Natural Language Processing (NLP). Spitch bietet diese Lösungen für Plattformen der verschiedensten weltweit bekannten Hersteller an, die auch den Kundenanforderungen entsprechend «customized» werden können. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Zürich. Spitch unterhält Niederlassungen in Mailand und London. www.spitch.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.