CH-Ausblick: Kaum verändert – Nestlé und Novartis im Blick

Am letzten Handelstag im vergangenen Jahr hatten die US-Indizes klar schwächer geschlossen. Die asiatische Leitbörse in Tokio schloss unterdessen fester. Nach der zuletzt positiven Tendenz der Aktienmärkte sehen Börsianer gute Aussichten für eine Fortsetzung in den ersten Wochen des Jahres. Am Nachmittag dürften US-Konjunkturdaten neue Impulse geben.


Um 08.20 Uhr steht der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI um 0,15% höher auf 6’555,98 Punkten.


Im Blick der Anleger stehen Nestlé (+0,2%) und Novartis (+0,1%). Novartis übt nämlich ihre Kaufoption für die bisher von Nestlé noch gehaltene 52%-Beteiligung an Alcon aus und bietet für die restlichen Alcon-Aktien. Die Kosten für die Vollübernahme von Alcon belaufen sich auf knapp 50 Mrd USD. Nach der angestrebten Fusion sollen Alcon, CIBA Vision und einige opthalmologische Pharmazeutika bei Novartis eine neue Division für Augenheilkunde bilden.


Roche (+0,3%) reichte bei der European Medicines Agency (EMEA) ein Gesuch um eine Zulassungserweiterung für Xeloda (Capecitabin) ein. Die Zulassungserweiterung betreffe die Therapie von Patienten mit Dickdarmkrebs im Frühstadium nach einem chirurgischen Eingriff in Kombination mit einer Oxaliplatin-Chemotherapie als Adjuvanz.


Wie weiter bekannt wurde hat Evolva (ex Arpida) mit Roche eine Vereinbarung bezüglich Forschungszusammenarbeit unterzeichnet.


Die Titel der Banken UBS, CS und Julius Bär legen jeweils um knapp 0,2% zu. Im selben Ausmass verteuern sich die Versicherungswerte Swiss Life, Swiss Re und ZFS steigen um 0,1%.


Sonova – für die keine vorbörsliche Indikation gestellt wird – hat die im November angekündigte Akquisition von Advanced Bionics Corporation abgeschlossen. Alle relevanten Wettbewerbsbehörden hätten zugestimmt.


In der zweiten Reihe veräussert Ascom ihr Scanning-Receiver-Business für 4,5 Mio USD an das US-amerikanische Unternehmen PCTEL. (awp/mc/ps/08)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.