Microsoft-Finanzchef geht

Mit dem 51-jährigen Neuseeländer Lidell hatte bei Microsoft erstmals seit Jahrzehnten ein Manager von ausserhalb des Unternehmens den Posten des Finanz-Chefs eingenommen. Lidell, der zuvor unter anderem bei dem Papierhersteller International Paper gearbeitet hatte, prüfe eine Reihe von Karriere-Optionen, hiess es.


Bei Microsoft sei der Posten des Finanzchefs wegen der vielen anderen Führungsgestalten nie so prominent gewesen wie in anderen Unternehmen der Branche, sagte Brendan Barnicle, Analyst bei der Pacific rest Securities der Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Ein Microsoft-Sprecher sagte dem «Wall Street Journal», Lidell schaue unter anderem auf die Finanzinvestoren-Branche. Unter der Leitung von Lidell hatte Microsoft Milliarden von Dollar aus seinem Cash-Polster über Aktienrückkäufe an die Anteilseigner verteilt. (awp/mc/pg/34)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.