Repsol-Bohrinsel mit Panne: Ölteppich vor Mittelmeerküste

Und der Ölteppich trieb etwa 24 Kilometer vor der Nordostküste Spaniens. «Ich kann nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass das Erdöl nicht bis an die Küsten gelangt», sagte die Behördensprecherin Teresa Pallarès in Tarragona. «Aber die Witterungsbedingungen sind bislang günstig.» Das Öl werde auf das offene Meer hinaus getrieben, wo es besser zu bekämpfen sei. Mehrere Schiffe waren im Einsatz, um den Ölteppich abzusaugen. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace forderte, dem Unternehmen solle die für das kommende Jahr geplante Inbetriebnahme weiterer Bohrinseln in der Region untersagt werden. (awp/mc/ss/33)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.