Schweizer Biotech-Branche 2008 deutlich gewachsen

Der Trend zur Gründung neuer Biotech-Unternehmen setzte sich fort. Insgesamt haben derzeit 229 Firmen ihren Sitz in der Schweiz, verglichen mit 220 vor Jahresfrist, wie aus dem Swiss Biotech Report hervor geht. Bei 159 Unternehmen handelt es sich um Biotech-Entwickler, bei 70 um Biotech-Zulieferer. Der Schwerpunkt des Schweizer Biotech-Geschäfts liegt bei der Human- und Tiermedizin («Rote Biotechnologie»).


Schwierigere Beschaffung von Risikokapital und Krediten
Die Finanzkrise verschont aber auch die Biotech-Unternehmen nicht ganz: Das Beschaffen von Risikokapital oder Krediten wurde im Vergleich zum Rekordjahr 2007 schwieriger, wie es in der Studie heisst. Die Branche verzeichnete im vergangenen Jahr einen Kapitalzufluss in Höhe von 228 Mio CHF. Das entspricht einem Rückgang um 75% gegenüber 2007. Der anhaltende Erfolg der Biotechnologie-Unternehmen wird unter anderem mit der hohen Qualität der Bildung in der Schweiz begründet. (awp/mc/pg/29)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.