ABB und Amazon Web Services arbeiten an Lösungen für E-Fahrzeugflotten

Björn Rosengren
ABB-CEO Björn Rosengren. (Bild: ABB)

Zürich – Der Technologiekonzern ABB arbeitet gemeinsam mit einer Tochter des US-Konzerns Amazon an Lösungen zum Management von elektrischen Fahrzeugflotten. Zusammen mit Amazon Web Services (AWS) soll eine Cloud-basierte Digitallösung zur Verwaltung und Überwachung von Elektrofahrzeugen (EV) entwickelt werden, damit Firmen den Betrieb ihrer Flotte jederzeit sicherstellen können, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst.

Die Zusammenarbeit läuft über eine ABB-Tochter mit Sitz in Berlin, die auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Lade-Infrastruktur entwickelt. Die neue Plattform soll im zweiten Halbjahr 2021 an den Start gehen.

Mit der Kooperation werde die Expertise von ABB im Bereich Energieverwaltung und Ladetechnik mit derjenigen von AWS im Bereich Cloud-Technologie und Software kombiniert, heisst es weiter. Damit soll das Management von EV-Flotten einfacher und zugänglicher werden und die Transformation der Flottenbetreiber vom Verbrennungsmotor zur E-Mobilität unterstützt werden. (awp/mc/pg)

Amazon Web Services

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.