Corona-Fachleute sagen Ja zu Familienessen und Nein zu Firmenanlässen

Corona-Fachleute sagen Ja zu Familienessen und Nein zu Firmenanlässen

Bern – In einer Befragung von über 30 Schweizer Corona-Fachleuten hat eine Mehrheit trotz angespannter Pandemielage generationenübergreifende Familienessen als akzeptabel bezeichnet. Nicht in Frage kommen für eine Mehrheit der Wissenschaftler dagegen Firmenfeste, Besuche von Sportspielen, Konzerte in geschlossenen Räumen und Reisen mit dem Flugzeug.

Gemäss den am Donnerstag in der Westschweizer Zeitung «Le Temps» veröffentlichten Meinungen von Epidemiologinnen, Virologen, Infektiologen und Spezialistinnen der öffentliche Gesundheit waren etwas mehr als die Hälfte (56 Prozent) bereit, im Dezember an einem generationenübergreifenden Weihnachtsessen teilzunehmen.

Eine grosse Mehrheit (76 Prozent) war auch bereit, mit Covid-Zertifikat und Mundschutz in eine Bar oder ein Restaurant zu gehen. Sie lehnte es aber ebenso ab, an einer Betriebs-Weihnachtsfeier mit mehreren Dutzend Gästen teilzunehmen, ein Eishockeyspiel oder ein Konzert in geschlossenen Räumen zu besuchen (79 Prozent) oder mit dem Flugzeug in die Ferien zu fliegen (68 Prozent).

Während die Fachleute nicht bereit waren, ein Fitnessstudio zu besuchen (65 Prozent Nein), zeigten sie sich begeistert vom Skifahren und anderen Aktivitäten in den Bergen (88 Prozent Ja). Die Zeitung führte die nicht repräsentativen Interviews zwischen dem 2. und dem 5. Dezember durch. Insgesamt nahmen 34 Fachleute teil. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.