Wachstum im Personenverkehr auf der Schiene

Wachstum im Personenverkehr auf der Schiene
(Foto: SBB)

Bern – Die Bahnen in der Schweiz haben im vierten Quartal ihre Leistungen im Personenverkehr erneut gesteigert. Ein schwächeres Bild zeigte jedoch der Güterverkehr.

Insgesamt wurden auf dem Schienennetz im vierten Quartal 5,24 Milliarden Personenkilometer (Pkm) zurückgelegt. Das sind 2,0 Prozent mehr als im Vorjahresszeitraum, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Zahlen des Informationsdienstes für den öffentlichen Verkehr (Litra) hervorgeht. Das ist der grösste Sprung seit dem zweiten Quartal 2016.

Güterverkehr geringer
Im Güterverkehr hat die Verkehrsleistung hingegen nachgelassen. Zum Vorjahresquartal sank sie um 1,7 Prozent auf 3,05 Milliarden Nettotonnenkilometer. Dafür gebe es keine klar ersichtlichen Gründe, jedoch dürfte die Lage der Feiertage ein Faktor gewesen sein. Zudem habe es im Vorjahr im vierten Quartal einen Aufholeffekt nach der zeitweisen Sperrung der deutschen Rheintallinie im Spätsommer gegeben. (awp/mc/ps)

Litra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.