F10: Vorstellung der Startups des P3 „Product to Market“ Programms.

F10: Vorstellung der Startups des P3 „Product to Market“ Programms.
James Sanders, Projekt Manager und Startup Coach bei F10

Zürich – F10 Inkubator und Beschleuniger – „The Home of FinTech“ – geht diese Woche mit dem P3 „Product to Market“ Programm in die dritte Runde und freut sich, die teilnehmenden Startups von FinTech, RegTech und InsurTech bekannt zu geben.

Eine grosse Anzahl von Teams aus über 20 Ländern bewarb sich für das P3-Programm, um Teil des F10-Ökosystems zu werden. Die ausgewählten Startups werden ihre Lösungen am 19. September 2019, vor den Corporate Members in Zürich präsentieren. Nach den Demos werden die Startups von FinTech, RegTech und InsurTech Einzelgespräche mit den F10-Unternehmensmitgliedern führen, um Kooperationsmöglichkeiten zu besprechen.

Einfachere Zusammenarbeit zwischen Startups und renommierten Unternehmen
F10 will reifen Startups den Weg in das Schweizer F10-Ökosystem ebnen, um Innovationen in Richtung FinTech von morgen voranzutreiben. Mit dem P3-Programm bietet F10 einen Mechanismus zur Förderung einer sinnvollen Zusammenarbeit zwischen Startups und den renommierten F10-Unternehmensmitgliedern – nämlich SIX (Schweizer Börse), Baloise Group, Julius Bär, Generali Group Switzerland, PwC Switzerland, Raiffeisen, Zürcher Kantonalbank, eny Finance, ERI Bancaire, Capgemini, Tamedia, PostFinance und R3.

„Wir sind begeistert von der Anzahl und Qualität der Bewerbungen, die wir aus aller Welt erhalten haben“, sagt James Sanders, Projektleiter und Startup-Coach bei F10. „Die ersten beiden Runden des P3-Programms führten zu erfolgreichen Kooperationen und neuen Projekten, die entweder gestartet oder in der Pipeline sind“, so Sanders weiter. F10 freut sich, das FinTech-Ökosystem noch enger zusammenzuführen und die Zusammenarbeit zwischen agilen Startups und etablierten Institutionen in den Bereichen Finanzen, Banken, Versicherungen, Beratung und Digitalisierung zu erleichtern.

Ausgewählte Teilnehmer:
Die folgenden 13 Startups nehmen am P3 „Product to Market“ Programm teil:

  • Bsurance (Wien, Österreich)–Integrierte Versicherungen einfach & schnell über API direkt am Verkaufspunkt. www.bsurance.tech 
  • EasySend (Tel Aviv, Israel) – Unglaublich schnelle Digitalisierung von kundenorientierten Unternehmensprozessen. www.easysend.io
  • e-bot7 (München, Deutschland) – Erhöhen Sie die Effizienz Ihres Kundenservice durch die Integration von Künstlicher Intelligenz. https://e-bot7.de/en
  • element36 (Baar, Schweiz) – Nahtlose Verbindung von Bank- und Blockchain-Netzwerken. https://element36.io/
  • Exeon Analytics (Zürich, Schweiz) – Wir erkennen versteckte Cyber-Bedrohungen. https://exeon.ch/
  • Family Finances (Budapest, Ungarn) – Das Fintech Startup bietet designorientierte Mobile-Banking-Lösungen für Finanzinstitute mit besonderem Fokus auf jüngere Kunden, einschließlich Standardlösungen, die alle einfach zu integrieren und White-Label sind, sowie einen End-to-End-Service von der UX-Forschung über das UX/UI-Design bis hin zur Implementierung. https://familyfinances.hu
  • GoSave (Santa Monica, USA) – GoSave ist eine Reihe von intelligenten, interaktiven Sparschweinen, die Eltern helfen, Kindern von klein auf den Wert von Sparen, Hausarbeiten und finanzieller Bildung zu vermitteln. www.gosavehq.com
  • Lexical Labs (London, UK) – Für Teams, die für Routineverträge verantwortlich sind, fungiert unser Vertragsprüfungs- und Verhandlungstool als Ihr eigener, durch KI verbesserter virtueller Anwalt. www.lexicallabs.com
  • Smart Oversight (Luxemburg) – Smart Oversight bietet Technologie zur Senkung der Compliance-Kosten und des Arbeitsaufwands. www.smart-oversight.com
  • VOXO (Stockholm, Schweden) – Die Plattform von Voxo bietet Lösungen und Dienstleistungen in den Bereichen sprachbasierte Gesprächstechnologie und intelligente Datenanalyse. www.voxo.ai
  • Xencio GmbH (Wien, Österreich) – Echtzeit-Geschäftseinblicke durch Cashflow-Analyse. www.xencio.at
  • Yova Impact Investing (Zürich, Schweiz) – Yova bietet hochprofessionelle Investments, die Nachhaltigkeitswirkung mit attraktiven Renditen verbinden – alles ist digital, leicht verständlich und transparent. www.yova.co
  • ZappyAI (London, UK) – Zappy demokratisiert die Automatisierung, damit jeder Mitarbeiter seine repetitive Arbeit loswerden kann. http://zappy.ai

Das Matchmaking zwischen den High-Potential-Teams und den F10 Corporate Members findet am Donnerstag, den 19. September statt. Die ausgewählten Startups sind eingeladen, die ganze Woche über im F10 FinTech Co-Working Space im Herzen von Zürich zu arbeiten und sich mit dem F10-Ökosystem zu verbinden. Vertreter etablierter Finanzinstitute und Branchenexperten sind regelmässig zu Gast im „The Home of FinTech“ und Startup-Unternehmer haben die Möglichkeit, potenzielle Kunden, Investoren, wertvolle Partner und kompetente Mentoren im F10 Co-Working Space zu treffen. Aufgrund des grossen Interesses am P3-Programm und des starken F10-Netzwerks in der Schweiz hat F10 das Programm erweitert und bietet diese Woche neben dem Matchmaking kostenlose Workshops und Coachings für die Startups in der dritten Runde des P3 „Product to Market“-Programms an. (F10/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.