Valora kauft 130 smarte Verkaufsautomaten von Invenda

Jon Brezinski
Invenda Group AG wurde 2017 von Geschäftsführer Jon Brezinski gegründet und hat ihren Hauptsitz in Alpnach. (Foto: zvg)

Alpnach – Die 2017 gegründete Invenda Group AG hat den Zuschlag von Valora für rund 130 k kiosk Vending Machines mit Touchscreen erhalten. Über den Kauf weiterer Automaten wird verhandelt.

Valora setzt seit Dezember 2021 neben ihren Autonomous-Store-Formaten wie der kassenlosen avec Box oder dem hybriden avec 24/7-Store neu auch auf Verkaufsautomaten. Ziel von Valora ist es, mit den Vending Machines von Invenda mehr Convenience ins Kundenerlebnis zu bringen und die zeitliche Verfügbarkeit des Angebots zu erweitern.

Mit Innovation auf dem richtigen Kurs
Invenda entwickelt und produziert Verkaufsautomaten für draussen und drinnen, die mit einer robusten und modernen Hardware wie dem grossen Touchscreen, einem patentierten Innenleben sowie einer intuitiven Automaten-Management-Software den Zeitgeist treffen. Invenda wird durch die Präsenz der patentierten Vending Machines an Relevanz in der Branche gewinnen. Gründer und CEO Jon Brezinski sagt dazu: “Es ist unser erster Grossauftrag in der Schweiz. Ich freue mich sehr, dass wir mit unseren smarten Snackautomaten einen so grossen und international tätigen Player überzeugen konnten. Der erfolgte Kauf zeigt, dass wir mit unseren Innovationen auf dem richtigen Kurs sind”.

Neue Möglichkeiten für Werbung
Mit den patentierten Touchscreen-Automaten erhalten die Kundinnen und Kunden mehr Einfachheit und Einkaufsspass serviert. Die Invenda-Software für die Betreiberin soll auf der anderen Seite das Automaten-Management erleichtern. Zudem kann die Maschine individuelle Werbung in Bild und Video anzeigen und mit den Kunden interagieren. Auch Games lassen sich darauf programmieren, was den Betreibern viele neue Möglichkeiten für Werbeaktivitäten gibt. (mc/pg)

Invenda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.