Antrieb für E-Auto: 15’000 Kilometer Strecke – mit gedruckten Solarpaneelen

Antrieb für E-Auto: 15’000 Kilometer Strecke – mit gedruckten Solarpaneelen

In Australien tüftelt ein Forschungsteam an einem alternativen Antrieb für Elektroautos: an Solarpaneelen aus dem Drucker. Geplant ist für September, ein E-Auto 84 Tage lang nur mit der Kraft der Sonne anzutreiben.

Wissenschaftler in Australien arbeiten an gedruckten Solarpaneelen, mit denen sie ein Elektroauto auf einer mehr als 15.000 Kilometer langen Reise mit Strom versorgen wollen.

Im Rahmen des Projekts »Charge Around Australia« soll ein E-Auto des Herstellers Tesla mit 18 gedruckten Kunststoff-Solarzellen betrieben werden. Geplant ist die 84-tägige Testfahrt für September. Die Paneele sind jeweils 18 Meter lang und sollen neben dem Fahrzeug ausgerollt werden, um das Sonnenlicht aufzusaugen, wenn das Fahrzeug aufgeladen werden muss.

Lesen Sie den ganzen Artikel in DER SPIEGEL

One thought on “Antrieb für E-Auto: 15’000 Kilometer Strecke – mit gedruckten Solarpaneelen

  1. Sehr geehrte Damen / Herren,
    jedes überflüssige kg am- und im Fahrzeug verbraucht unnötigerweise Energie die sinnvoll verwendet werden könnte / sollte.
    Die meisten verwendeten Antriebsmotoren bestehen aus dem Typ radial flux. Hingegen, Axial Flux-Motoren haben das bessere volumetrische und gravimetrische Leistungs-Gewicht Verhältnis; sie sind kostengünstiger in der Herstellung und verfügen über ein weitaus höheres Drehmoment und erübrigen somit ein Getriebe.
    Aber warum vernünftig handeln es geht ja auch unvernünftig. Die meisten Hersteller sind eben unvernünftig. Warum eine Ausnahme gestalten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.