Bestseller-Autor Carlos Ruiz Zafón gestorben

Bestseller-Autor Carlos Ruiz Zafón gestorben
Carlos Ruiz Zafón (1964-2020)

Los Angeles – Der spanische Bestseller-Autor Carlos Ruiz Zafón ist tot. Sein Verlag teilte am Freitag mit, der Schriftsteller sei im Alter von 55 Jahren gestorben. Zafón litt an Darmkrebs. Der wohl erfolgreichste spanische Schriftsteller der Gegenwart war mit Romanen wie “Der Schatten des Windes” oder “Der Fürst des Nebels” auch im deutschsprachigen Raum sehr populär.

Zafon wurde am 25. September 1964 in Barcelona geboren, wo er nach dem Besuch einer Jesuitenschule in einer Werbeagentur tätig war. 1994 ging er nach Los Angeles, wo er sich vollkommen auf das Schreiben konzentrierte. Neben seinen Romanen schrieb er auch Drehbücher und arbeitete als Journalist für die spanischen Zeitungen “El País” und “La Vanguardia”.

Barcelona im Zentrum der Erzählungen
1993 wurde er für “Der Fürst des Nebels” mit dem Jugendliteraturpreis Premio Edebé de Literatura Juvenil ausgezeichnet, 2005 erhielt er den Barry Award in der Kategorie Bester Erstlingsroman für “Der Schatten des Windes”. In seinem Werk spielte seine katalanische Heimatstadt Barcelona eine wichtige Rolle.

„Carlos Ruiz Zafón, einer der besten zeitgenössischen Romanautoren, ist heute gestorben. Wir werden uns immer an Dich erinnern, Carlos!“, schrieb sein Verlag Planeta im Onlinedienst Twitter. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.