Rivian schliesst Finanzierungsrunde über 2,5 Mrd Dollar ab

Rivian
(Foto: Rivian)

Plymouth – Das Elektroauto-Startup Rivian hat eine private Finanzierungsrunde in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar abgeschlossen. Diese wurde angeführt von Amazons Climate Pledge Fund, D1 Capital Partners, der Ford Motor Company sowie verschiedenen Fonds. An dieser Runde beteiligten sich auch Third Point, Fidelity Management and Research Company, Dragoneer Investment Group und Coatue.

«Da wir uns dem Start der Fahrzeugproduktion nähern, ist es wichtig, dass wir weiter nach vorne schauen und die nächste Wachstumsphase von Rivian vorantreiben», sagte Rivian-CEO RJ Scaringe. «Diese Finanzspritze von vertrauenswürdigen Partnern ermöglicht es Rivian, neue Fahrzeugprogramme zu skalieren, unsere inländische Werksfläche zu erweitern und die internationale Produkteinführung voranzutreiben.»

Seit 2019 hat Rivian insgesamt 10,5 Mrd Dollar eingesammelt. Zuletzt hatte Rivian eine 2,65 Mrd Dollar-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen.

Erste Auslieferungen für Herbst geplant
Rivian hat eine vernetzte elektrische Plattform entwickelt und vertikal integriert, die flexibel für eine Reihe von Anwendungen eingesetzt werden kann, darunter die Adventure-Produkte des Unternehmens sowie B2B-Produkte wie die Amazon-Lieferwagen für die letzte Meile. Die Launch-Produkte des Unternehmens, der R1T und R1S, werden in Rivians Produktionsstätte in Normal, Illinois, hergestellt. Die Auslieferung an Kunden soll im Herbst 2021 beginnen. (mc/pg)

Rivian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.