Facebook peilt Börsengang im Mai an

Von moneycab - 16:38

Eingestellt unter: Finanz, FNW ! Top, Int Finanznachrichten, Newsletter FNW, Rückblick

Mark Zuckerberg

Facebook-Gründer und -CEO Mark Zuckerberg.

New York – Facebook strebt laut einem Zeitungsbericht seinen Börsengang noch im Mai an. Das weltgrösste Online-Netzwerk sei noch in Gesprächen mit der Börsenaufsicht SEC und wolle seinen Börsenprospekt mindestens einmal aktualisieren, schrieb das “Wall Street Journal” am Mittwoch unter Berufung auf informierte Personen. Der genaue Zeitpunkt des Börsengangs hänge von der SEC ab, hiess es. Zugleich schrieb das Blog “Venture Beat”, Facebook peile eine Aktienplatzierung schon Ende April an und wolle kommende Woche die sogenannte Roadshow starten, bei der die Aktien potenziellen Investoren vorgestellt werden.

Mit dem jüngsten Stopp des Handels mit Facebook-Mitarbeiteraktien wolle das Netzwerk die Anteilseignerstruktur für die endgültigen Unterlagen festhalten, hiess es in den Berichten weiter. Jüngst aktualisierte Facebook den Börsenprospekt, um auf Risiken durch die Patentklage des Internet-Pioniers Yahoo hinzuweisen. Facebook hatte den Börsengang Anfang Februar angekündigt. Dabei sollen nach aktuellen Plänen fünf Milliarden Dollar eingenommen werden. Es wäre der bisher grösste Internet-Börsengang. Experten erwarten, dass es auch bis zu zehn Milliarden Dollar werden können. Der Börsenwert wird auf bis zu 100 Milliarden Dollar geschätzt. Die Investoren warten schon seit Jahren auf den Börsengang des weltgrössten Online-Netzwerks und werden entsprechend immer aufgeregter.

Zuckerberg in China
Facebook verdiente im vergangenen Jahr etwa eine Milliarde Dollar bei vier Milliarden Dollar Umsatz. Gründer Mark Zuckerberg will auch nach dem Börsengang die Kontrolle fest in der Hand behalten. In den vergangenen Tagen wurde er mit seiner Freundin Priscilla Chan in Schanghai gesichtet, was sofort Spekulationen über mögliche China-Pläne von Facebook auslöste. Das Online-Netzwerk bleibt dem Land bisher fern, vor allem wegen der strikten Internet-Zensur. In der Zwischenzeit machen sich lokale Angebote breit. Allerdings hatte Zuckerberg China auch schon 2010 privat besucht – seine Freundin Chan hat chinesische Wurzeln. Am Donnerstag traf Zuckerberg in Tokio mit dem japanischen Ministerpräsidenten Yoshihiko Noda zusammen. (awp/mc/ps)

SEC

[widgets_on_pages id=6]

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Anzeige

März 2012
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Tweets

Florian Alt-Weise @wasbringtuns
RT @SPIEGELONLINE: Die Zahl der befristeten Arbeitsverträge in Deutschland ist stark angestiegen http://t.co/Z3ZX7BsHhx (red)
NEWS @news_andreas
#news Goldener Windbeutel: Nestlé bekommt Negativpreis für Babynahrung http://t.co/2RsDvwxeDj
André Niedostadek @niedostadek
#Whistleblowing: Gericht verurteilt Gutachter zum Schadensersatz für kaltgestellte Steuerfahnder http://t.co/ooNtv1QTIl
Klaus W. Spiegel @frankenanwalt
Psychiater-Gutachten: Schadensersatz für kaltgestellte Steuerfahnder http://t.co/S7ZhLs3rXS via @SPIEGELONLINE
Investmentclique @investclique
Goldener Windbeutel: Nestlé bekommt Negativpreis für Babynahrung: Foodwatch hat den "Goldenen Windbeutel" für ... http://t.co/q68Sft2gn4

Anzeige

x
UBS

UBS hat Kaution in Frankreich bezahlt

Kaution über 1,1 Mrd Euro – unter Vorbehalt der weiteren rechtlichen Schritte – hinterlegt.