EU-Schluss: ESTX50 sinkt 0,5% auf 3’556 Punkte

Von moneycab - 18:14

Eingestellt unter: ! Top, Börsen, Märkte

Boerse

London – Nach der Kursschwäche der vergangenen Tage haben sich die Anleger an den europäischen Aktienmärkten am Dienstag weiterhin nicht aus der Deckung gewagt. Die auf Gewinnmitnahmen zurückzuführende Konsolidierungsphase gehe bei den meisten Indizes weiter, schrieb Markus Huber von City of London Markets.

Der EuroStoxx 50 sank am Ende um 0,51 Prozent auf 3556,38 Punkte. Der Leitindex der Eurozone erlitt den siebten Verlusttag in Folge und erreichte den tiefsten Stand seit Ende September. Belastet wurde er auch vom steigenden Eurokurs, der Rückenwind vom starken deutschen Wirtschaftswachstum erhielt, Allerdings kann eine starke Gemeinschaftswährung die Exportperspektiven der hiesigen Unternehmen schwächen. Seit dem Anfang November erreichten Zweijahreshoch bei knapp über 3700 Punkten hat der EuroStoxx nun schon 4 Prozent verloren.

Dem schwachen Umfeld konnten sich auch die Börse in Paris nicht entziehen: Der französische Leitindex CAC-40 fiel um 0,49 Prozent auf 5315,58 Zähler. In London dagegen ging der FTSE 100 kaum verändert bei 7414,42 Punkten über die Ziellinie. Er wurde vom schwachen Pfund und starken Vodafone-Zahlen gestützt. (awp/mc/ps)


Quelle: google.com/finance

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Anzeige