Fintech neu im Lehrplan zum Chartered Financial Analyst (CFA)

Von moneycab - 10:48

Eingestellt unter: ! Top, Digitalisierung, IT, Newsletter Startups und Digitalisierung Weekly

Christian Dreyer CFA, CEO der CFA Society Switzerland (Bild: zVg)

Charlottesville / Zug – Das CFA Institute, der weltweit führende Berufsverband für die Investmentbranche, hat die Lehrinhalte für die CFA®-Prüfungen im Juni und Dezember 2019 veröffentlicht. Erstmals gehören auch Themen wie künstliche Intelligenz, Big Data und Blockchain zum Themenplan. Ab 2019 wird von CFA Kandidaten der Level I und II unter anderem ein Verständnis neu aufkommender Technologien im Finanzbereich erwartet, darunter Blockchain- und Distributed Ledger-Technologien sowie künstliche Intelligenz.

«Die Einbeziehung von Blockchain- und Fintech-Inhalten spiegelt die Wechselwirkung zwischen Finanzindustrie und Technologie wider», erklärt Christian Dreyer CFA, CEO von CFA Society Switzerland. «Jedes Jahr werden 2 bis 3 Prozent der Lehrinhalte aktualisiert, um sicherzustellen, dass die Kandidaten mit den aktuellen Entwicklungen in der Investment- und Finanzbranche vertraut sind. Ziel ist es, das Wissen zu vermitteln, das für die Ausübung des Berufs des Finanzanalytikers erforderlich ist».

Stephen M. Horan CFA, CIPM, Managing Director für Qualifizierungsmassnahmen (Credentialing) beim CFA Institute: «Es ist nicht einfach, ein 9’000 Seiten starkes Curriculum auf dem neuesten Stand zu halten, aber wir nehmen diese Aufgabe sehr ernst. Das ist entscheidend, um die nächste Generation von Investmentprofis auf die Anforderungen der globalen Kapitalmärkte vorzubereiten.»

10 neue Themen, 18 Aktualisierungen
Die Aktualisierung der Lehrinhalte per 2019 umfasst 10 neue Themen und umfassende Überarbeitun-gen von 18 bestehenden Abschnitten:

  • Level I und II der Prüfungen beinhalten jetzt auch Fintech, darunter eine grosse Bandbreite an Tech-nologien und deren Anwendung im Investment Management, neue Inhalte zu selbstlernenden Maschinen sowie Ethik-Fallbeispiele im Kontext von Fintech.
  • Level III umfasst neue Inhalte zur Aktienportfolioverwaltung, unter Berücksichtigung neuester Entwicklungen der aktiven und passiven Vermögensverwaltung.
  • Ebenfalls in Level III kommen neue Inhalte zu professionellen Standards im Investment Management sowie zur Rolle des CFA Institute als Berufsverband hinzu.

Das CFA-Programm bietet ein starkes Fundament, zugeschnitten auf Fachleute der gesamten Investmentbranche. Um den CFA Charter zu erlangen, müssen Kandidaten drei jeweils 6-stündige Prüfungen (Level I bis III) bestehen, mindestens vier Jahre relevante Berufserfahrung vorweisen, sich jedes Jahr schriftlich zu den CFA Institute Code of Ethics and Standards of Professional Conduct bekennen und Mitglied des CFA Institute werden. Kandidaten investieren im Schnitt rund 1 000 Lernstunden, um die rund 9’000 Seiten Lehrinhalte zu verinnerlichen.
Das Chartered Financial Analyst (CFA®)-Programm ist eine international anerkannte Weiterbildung für Vermögensverwalter/innen, Portfoliomanager/innen, professionelle Investoren/innen, Finanzanalysten/innen und Investmentexperten/innen. Das Programm wird weltweit ausschliesslich durch das CFA Institute angeboten und gilt als führender Qualifizierungsstandard für eine internationale Karriere in der Investmentbranche. Das Curriculum ist weltweit standardisiert. Es umfasst ethische und fachliche Standards, Wertpapieranalyse und -bewertung, internationale Bilanzanalyse, quantitative Methoden, Wirtschaftswissenschaften, Unternehmensfinanzierung, Vermögensverwaltung sowie Portfoliomanagement und -analyse.

Weitere Informationen zum CFA Programm finden Sie hier. (CFA Institute/mc/ps)

CFA Institute
Das CFA Institute ist die Standards setzende weltweite Vereinigung von Investment-Profis. CFA Institute verficht ethisches Verhalten auf den Investmentmärkten und ist global anerkannt als Quelle für Finanzwissen. Weltweit gibt es mehr als 150 000 CFA®-Charterholder in über 165 Ländern. CFA Institute hat weltweit acht Vertretungen und 151 Lokalverbände. www.cfainstitute.org

CFA Society Switzerland
Die CFA Society Switzerland wurde 1996 gegründet und zählt zu den grössten und ältesten der 151 Lokalverbänden des globalen CFA Institute, in dem über 150 000 Investment-Profis in 165 Ländern organisiert sind. Das CFA Institute und seine Lokalverbände streben die höchsten Standards in Ethik und Bildung sowie berufliche Spitzenleistungen auf den Anlagemärkten an. Ziel ist, ein Umfeld zu schaffen, in dem die Interessen der Anlagekunden an erster Stelle stehen, die Märkte optimal funktionieren und das Wirtschaftswachstum begünstigt wird. Das Berufsbildungsprogramm zum CFA® Chartered Financial Analyst ist der führende Qualifizierungsstandard der Finanzindustrie. Die CFA Society Switzerland ist nicht gewinnorientiert und organisiert für ihre über 3’000 Mitglieder Weiterbildungsanlässe und Konferenzen und nimmt Stellung im Gesetzgebungsprozess. https://swiss.cfa/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *