4ARTechnologies als TOP 50-Unternehmen im Crypto Valley ausgezeichnet

Von moneycab - 16:13

Eingestellt unter: Digitalisierung, IT, Newsletter Startups und Digitalisierung Weekly

Niko Kipouros, Gründer und CEO von 4ARTechnologies.

Zug – Blockchain-Pionier 4ARTechnologies ist im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos als eines der Top 50-Unternehmen im Crypto Valley ausgezeichnet worden. Zum zweiten Mal in Folge hat die Zuger Investmentgesellschaft CV VC in Zusammenarbeit mit PwC Strategy& Schweiz und dem Technologie-Provider inacta eine Liste der bedeutendsten Blockchain-Firmen in der Schweiz und Lichtenstein erstellt. 4ARTechnologies kombiniert das Potenzial der Blockchain mit der eigenen einzigartigen Augmented-Authentication-Technologie und setzt damit weltweit einen neuen Standard in der Kunstindustrie. Erstmalig profitieren alle Akteure von mehr Sicherheit, Transparenz und Prozesseffizienz.

Im Schweizer Blockchain-Ökosystem, das sich weltweit als Crypto Valley einen Namen gemacht hat, haben sich mittlerweile über 700 visionäre Startups, Unternehmen und Dienstleister aus den Bereichen Kryptowährungen und Blockchain niedergelassen. Basierend auf den Daten der CV Maps, einer Online-Datenbank aller ansässigen Unternehmen, wurden nun die 50 relevantesten Firmen der Branche gewählt. 4ARTechnologies befindet sich damit in exzellenter Gesellschaft mit renommierten Grössen wie Ethereum, Bitcoin Suisse AG oder Tezos.

„Die Wahl als eines der Top 50-Unternehmen im Crypto Valley zeigt, dass wir in der Mitte des Blockchain-Ökosystems angekommen sind und Impulse für andere Player der Branche setzen. Wir sind stolz auf die positive Entwicklung, die hinter uns liegt und setzen nun alles daran, die weitere Optimierung unserer Technologie voranzutreiben“, erklärt Niko Kipouros, Gründer und CEO von 4ARTechnologies. „Dass unsere innovative Idee und zielstrebige Umsetzung so honoriert werden, macht uns ausgesprochen stolz.“

Voraussetzungen
Für den Sprung auf die Top 50-Liste müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden: die Blockchain-Technologie gehört zum Kerngeschäft, das Unternehmen hat Angestellte in der Schweiz oder in Liechtenstein und die Lösung ist für die Blockchain-Community relevant. Zudem müssen die nominierten Firmen einer der folgenden Kriterien entsprechen: finanzielle Mittel im Umfang von 10 Millionen Dollar, eine Bewertung in Höhe von 10 Millionen Dollar oder 10 Vollzeitstellen in der Schweiz oder Liechtenstein.

4ARTechnologies hat das Potential von Blockchain und Smart Contracts erkannt, um den digitalen Wandel der Kunstindustrie voranzutreiben. Die Lösung des Unternehmens bietet erstmalig allen Akteuren, von Künstlern und Käufern über Galeristen und Restauratoren bis hin zu Logistikern und Versicherern, mehr Transparenz, Sicherheit und Prozesseffizienz bei allen typischen Transaktionen wie Verleih, Verkauf oder Weitergabe eines Kunstwerks.

Die Augmented-Authentication-Technologie
Die einzigartige und patentierte Augmented-Authentication-Technologie ermöglicht das Auslesen der Molekularstrukturen eines Gemäldes mittels Standard-Smartphone-Kamera. Die erfassten Daten werden in einen digitalen Fingerabdruck umgewandelt und zusammen mit den Provenienzdaten, den Informationen zu Herkunft und Geschichte, als manipulationssicherer biometrischer Pass auf der Blockchain gespeichert. Einmal in der Datenbank erfasst, kann erstmals die Echtheit eines physischen Kunstwerks selbst überprüft werden. Auch die bislang zeit- und kostenaufwändige Erstellung von Zertifikaten und Zustandsberichten, die für Authentifizierung, Restaurierung, Eigentümerwechsel, Verleih oder Transport erforderlich sind, wird mit 4ARTechnologies sicherer, schneller, kostengünstiger und einfacher überprüfbar. (4ART/mc)

4ARTechnologies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *