Alpiq: Windpark in Bulgarien in Betrieb

Giovanni Leonardi

Alpiq-CEO Giovanni Leonardi.

Neuenburg – Der Stromkonzern Alpiq hat den Windpark Vetrocom in Bulgarien in Betrieb genommen. Die Investitionen für 20 Windturbinen lagen bei 80 Mio EUR. Nun will Alpiq neun weitere Windturbinen am Standort bauen. Die Anlage in der Nähe von Kazanlak, 200 Kilometer östlich von Sofia, hat bisher eine Gesamtleistung von 50 Megawatt.

Pro Jahr werden rund 144 Gigawattstunden Strom produziert, wie Alpiq am Montag mitteilte. Für die Erweiterung investiert Alpiq nach eigenen Angaben nun weitere 36 Mio EUR. Baubeginn soll im Frühling 2011 sein und die Inbetriebnahme im vierten Quartal 2011. Die installierte Leistung beträgt zusätzlich 22,5 Megawatt. (awp/mc/ps/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.