Gottex steigert Vermögensbasis

Anlage

Zürich – Die Vermögensbasis des Hedge Fund-Spezialisten Gottex ist im vierten Quartal wieder über die Marke von 8 Mrd USD gestiegen. Der Vermögens-Verwalter blickt wieder zuversichtlicher in die Zukunft und rechnet mit anziehenden Geldzuflüssen. Gottex dürfte im ersten Halbjahr erstmals seit längerer Zeit wieder Performance Gebühren generieren.

So notiere einer der beiden Flaggschiff Market Neutral-Fonds nur noch 0,5% unter seiner sogenannten High Water Mark, erklärte Verwaltungsratspräsident und CEO Joachim Gottschalk am Mittwochmorgen im Gespräch mit AWP. Er rechne daher damit, dass der Fund im ersten Quartal die Marke übersteigen wird und damit wieder Performance-Gebühren generiert werden.

Neu lancierte Multi Asset- und UCITS III-Produkte
Optimistisch zeigte sich Gottschalk auch bezüglich Neugeldern. Er sei wieder zuversichtlicher, was die Geldzuflüsse betreffe, auch wenn er kurzfristig nicht von einer schnellen Beschleunigung ausgehe, meinte Gottschalk. Mit Zuflüssen rechnet er nicht nur bei den traditionellen Hedge Fund-Produkten, sondern auch in den neu lancierten Multi Asset- und UCITS III-Produkten. Weiteres Wachstum sieht er auch bei den von GSS betreuten Geldern, die im vergangenen Quartal um 56% auf 1,6 Mrd USD stiegen.

Gottex Fund Management leicht rückläufig
Allerdings verdient Gottex gemäss Aussagen von Gottschalk auf den von GSS betreuten Geldern deutlich weniger als im traditionellen Geschäft, das eine Marge von 75 bis 100 Basispunkten (BP) abwirft. So würden mit den sogenannten Managed Accounts Margen um 35 BP und im Risk Controlling Margen zwischen 10 und 25 BP erarbeitet, führte Gottschalk aus. Das rasante Wachstum der Vermögen auf der Dienstleistungsplattform von Gottex steht im Kontrast mit dem leichten Rückgang von 1,1% der von Gottex Fund Management (GFM) verwalteten Kundenvermögen, die sich per Ende 2010 auf 6,7 Mrd USD beliefen. Insgesamt summierten sich die ertragsgenerierenden Vermögen per Ende Dezember 2010 auf 8,3 Mrd USD, was einem Anstieg von 6,4% gegenüber Ende September 2010 entspricht.

Ausbau des Asien-Geschäfts
Haupttreiber für die Veränderungen in der Vermögensbasis waren einerseits Abflüsse über 200 Mio USD und andererseits Neuzeichnungen von total 670 Mio USD. Davon flossen 100 Mio USD in die Produkte von GFM, während der Rest von GSS betreut wird. Die Performance trug netto 20 Mio USD zum Anstieg bei, der Währungseffekt 30 Mio USD. Um zusätzliches Wachstum zu generieren, will Gottex 2011 ihr Geschäft in Asien ausbauen. Die Region biete sehr gute Wachstumsmöglichkeiten und Gottex wolle diese künftig besser nutzen, so Gottschalk. Dazu werde Verwaltungsrat und Mitbegründer Max Gottschalk ab April in Hong Kong stationiert. Bereits bisher habe Gottex aber eine Vertretung in Hong Kong betrieben.

Aktie legt zu

Chancen macht Gottschalk auch in der laufenden Konsolidierung der Industrie aus. Gottex sei als grösserer Player gut positioniert, um die Chancen zu nutzen, so der CEO und meinte weiter: „Wir wollen weiterhin einen aktiven Part übernehmen und halten nach geeigneten Optionen Ausschau“. Allerdings müsse ein möglicher Deal passen und auch der Preis müsse stimmen. Die Aktie reagiert auf die heute publizierten Zahlen mit Aufschlägen. So gewinnt die Aktie am Mittwoch bis kurz vor 9.40 Uhr gut 1,3% auf 7,70 CHF. Damit setzt das Papier seinen Aufwärtstrend aus den letzten Wochen fort, alleine in den letzten dreissig Tagen hat die Gottex-Aktie knapp 40% zugelegt. Beim Börsengang 2007 kostete der Titel allerdings noch über 70 CHF. (awp/mc/ps/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.