RealUnit Schweiz: Erstmals Aktien einer Schweizer börsenkotierten Gesellschaft direkt über Blockchain erwerben

RealUnit Schweiz: Erstmals Aktien einer Schweizer börsenkotierten Gesellschaft direkt über Blockchain erwerben

RealUnit Schweiz: Erstmals Aktien einer Schweizer börsenkotierten Gesellschaft direkt über Blockchain erwerben
Dani Stüssi, CEO der RealUnit Schweiz AG (Bild: Real Unit)

Baar – Die RealUnit Schweiz AG bietet interessierten Investorinnen und Investoren neu einen automatisierten Marktplatz für ihre Aktien an. Im Rahmen der bereits dritten Kapitalerhöhung in diesem Jahr gibt die Gesellschaft zudem neue Aktien von über 6 Mio Franken heraus. Dabei hatten Investorinnen und Investoren in der Schweiz die Wahl zwischen der börsenkotierten und der tokenisierten Variante der Beteiligung an der Gesellschaft.

Bereits 2020 hat die Investmentgesellschaft mit Sitz in Baar einen Teil ihrer Aktien tokenisiert, um Erfahrungen mit der Blockchain-Technologie zu sammeln. Die Blockchain wird oft nur mit Kryptowährungen in Verbindung gebracht. Dabei bieten sich auch weitere Möglichkeiten, so etwa im Bereich der Tokenisierung von Beteiligungsrechten. Das hat auch die RealUnit Schweiz AG – ein an der BX Swiss kotiertes Unternehmen, das mehrheitlich in physische Eigentumstitel investiert – erkannt. Sie verwendet die Technologie in Zusammenarbeit mit der Aktionariat AG, um einen Teil ihrer Aktien Investorinnen und Investoren direkt zugänglich zu machen. Damit schafft sie einen zusätzlichen Mehrwert für Personen, die unabhängig von Banken und anderen Finanzintermediären ihre Beteiligung aufbewahren möchten. Die Übertragung der Aktientoken ist 24/7 möglich.

Erfolgreicher Abschluss der Kapitalerhöhung
Im Rahmen der gerade abgeschlossenen Kapitalerhöhung konnten Investorinnen und Investoren wählen, ob sie die klassische Inhaberaktie in Form der Bucheffekte oder die Namenaktie in Form des Registerwertrechts erwerben möchten. Dies war ebenfalls ein Novum im Schweizer Kapitalmarkt. Nach der Überzeichnung der Kapitalerhöhung im 1. Quartal 2022 wurden für rund CHF 6 Mio. neue RealUnit-Aktien gezeichnet. «Während sich die Mehrheit der Personen zwar noch für das börsenkotierte Inhaberpapier entschieden hat, erhielt der Aktientoken bereits einen vielversprechenden Zuspruch aus dem Publikum. Wir freuen uns zudem, als erste börsenkotierte Gesellschaft der Schweiz den automatisierten Erwerb unserer Aktientoken über unsere Webseite anbieten zu können», erklärt Dani Stüssi, CEO der RealUnit Schweiz AG. (RealUnit/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.