Textilkonzern Inditex verdient weniger

Inditex

Pull&Bear-Store in Berlin. (Foto: Inditex)

Arteixo – Dem spanischen H&M-Konkurrenten Inditex machen im neuen Geschäftsjahr (2014/2015) ein starker Euro und die Kosten der Expansion zu schaffen. Der Umsatz legte zwar von Februar bis April um 4 Prozent auf 3,75 Milliarden Euro zu, wie der Textilkonzern mitteilte. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) musste die Gruppe jedoch einen Rückgang um 2,3 Prozent auf 732 Millionen Euro hinnehmen. Der Nettogewinn ging mit 7,3 Prozent auf 406 Millionen Euro sogar noch stärker zurück.

Zu den Marken von Inditex gehören zum Beispiel Zara, Bershka, Massimo Dutti und Pull&Bear. Im ersten Geschäftsquartal eröffnete die Gruppe 53 neue Läden. Insgesamt betreibt Inditex somit 6393 Geschäfte in 88 Ländern. Zudem verstärkt das Unternehmen seine Präsenz im Internet. Bisher verkauft die Marke Zara in 25 Ländern online, vorwiegend in Europa. Im September soll auch in Südkorea und Mexiko der Internethandel starten. Auch in China will Inditex künftig online verkaufen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.