Starkes Wachstum und noch mehr Einsatzmöglichkeiten der SwissID

Markus Naef
Markus Naef, CEO SwissSign Group. (Foto: SwissSign Group)

Glattbrugg – SwissID hat per Mitte August 2021 die 2 Millionen-Marke überschritten und wächst weiterhin stark. Zudem lancierte SwissSign Group AG eine Reihe von neuen relevanten Angeboten. Mit der Bestellung von Betreibungsauskünften via SwissID App, dem sicheren Zugang zum elektronischen Patientendossier (EPD) sowie dem Angebot einer elektronischen Signatur, SwissID Sign, bietet SwissSign Group AG seinen über 2 Millionen Nutzern auf einen Schlag neue zeit- und kostensparende Online-Anwendungs­möglichkeiten der SwissID. Dies sind zusätzliche Schritte in eine sichere digitale Zukunft.

SwissSign Group AG hat seit der Gründung 2018 namhafte Investitionen in eine Infrastruktur für die elektronische Identifikation getätigt und somit die Basis gelegt. Darauf konnte nun eine Reihe von neuen Angeboten aufgebaut werden, die einen unmittelbaren Nutzen, insbesondere für die Anwender, generieren. Im Rahmen des Aufbaus konnte zudem ein grosses Netzwerk etabliert werden mit über 150 Onlinedienst-Anwendungen aus dem öffentlich- und privatrecht­lichen Bereich und über 2 Millionen Inhabern einer SwissID, Tendenz stark steigend.

SwissSign Group AG hat in den letzten Monaten strenge Audits durchlaufen. Im Zuge derer wurde ihr attestiert, dass sie die höchsten Anforderungen an Datenschutz und Sicherheit erfüllt. Die notwendigen Zertifizierungen für digitales Signieren wie auch für die Gewährung des sicheren Zugangs zum elektronischen Patientendossier wurden im Frühsommer 2021 ausgestellt.

Markus Naef, CEO: «Wir freuen uns, unseren Kundinnen und Kunden basierend auf der SwissID neben dem sicheren Login und der eindeutigen Identifikation eine Anzahl weiterer Dienstleistungen anzubieten, die sie vollständig online beziehen oder nutzen können. Die Investition in eine Basisinfrastruktur beginnt nun Früchte zu tragen, die für den Anwender einen greifbaren Nutzen stiften. Diese Entwicklung wird weiter vorangetrieben. SwissSign Group AG trägt mit den Neuerungen im Produkte- und Dienstleistungsbereich wesentlich zur künftigen Entwicklung der Digitalisierung in der Schweiz bei.»

Über die SwissID App ist eine vollständig elektronische Bestellung eines Betreibungsregister­auszugs möglich. Der digital rechtsgültig signierte Auszug wird grundsätzlich innerhalb von 24 Stunden per E-Mail zugeschickt und kann danach mehrfach beispielsweise für Wohnungs­bewerbungen verwendet werden. Der Prozess wird deutlich vereinfacht und ist somit komplett medienbruchfrei; Zeit- und Kostenersparnis sind die positiven Folgen. Dieser Service wird in Zusammenarbeit mit eAmt angeboten. eAmt ist ein Schweizer Onlinedienst, der einen komfortablen Bestellprozess für den Bezug von digitalen Betreibungsregisterauszügen anbietet.

Im Rahmen des elektronischen Patientendossiers (EPD) stellt SwissID ein sicheres Login für den Zugang zur Verfügung. Bereits heute können berechtigte Patientinnen und Patienten aus den Kantonen Freiburg, Jura und Wallis im Rahmen der Stammgemeinschaft «CARA» mit SwissID digital auf ihre Patientenakten zugreifen. In naher Zukunft soll dies ebenfalls in den Kantonen Neuenburg und Aargau möglich sein. Zudem hat sich die Stammgemeinschaft axsana AG (grösste Stammgemeinschaft mit namhaften Kantonsspitälern, Universitätsspitälern und Kliniken) für das Login mit SwissID entschieden.

SwissID Sign ermöglicht die qualifizierte elektronische Unterschrift direkt via Smartphone, ohne Medienbrüche und ohne Ausdrucke auf Papier. Über die SwissID App kann standort- und zeitunabhängig rechtsgültig (sogenannte qualifizierte elektronische Signatur, QES) unter­schrieben werden, wodurch Kosten und Zeit gespart werden. SwissSign Group AG ist die einzige Unternehmung, welche sämtliche Services, die für eine digitale Unterschrift notwendig sind, aus einer Hand anbieten kann.

Derzeit wird diese Dienstleistung vorwiegend Geschäftskunden angeboten, welche die Signaturlösung in ihre bestehenden Prozesse integrieren möchten. Der Grund hierfür liegt in der aktuellen Regulierung für das sogenannte «Onboarding», das eine einmalige physische Identifikation der Kunden verlangt. Es ist jedoch eine baldige Anpassung dieser Regulierung vorgesehen, wodurch eine vollständig digitale Identifikation ermöglicht wird (voraussichtlich im 4. Quartal 2021). SwissSign Group AG wird sich dann umgehend den notwendigen Zertifizierungen unterziehen und ihren über 2 Millionen Nutzern ein medienbruchfreies Erlebnis beim Erstellen einer digitalen Signatur ermöglichen. Mit SwissID Sign vervollständigt die SwissSign Group AG das Produktportfolio und ermöglicht so, von der Identifikation bis zur Willensbekundung Prozesse vollständig zu digitalisieren. (SwissSign Group/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.