Green nimmt energieeffizientestes Hochleistungs-Datacenter in Betrieb

Green Datacenter
Das Datacenter M gilt in Bezug auf Leistung, Konnektivität, Sicherheit und Energieeffizienz als eines der fortschrittlichsten Datacenter der Schweiz. (Foto: zvg)

Lupfig – Im zürcherischen Dielsdorf baut Green auf einer Fläche von über 46’000m2 das Grossprojekt Metro-Campus Zürich. Es besteht aus drei Hochleistungs-Datacentern (M, N und O) für Cloud-Provider und Unternehmen sowie einem Business Park mit mehreren Bürogebäuden. Das erste Datacenter wurde im Dezember 2022 von Grosskunden bezogen und hat offiziell seinen Betrieb aufgenommen.

Das Datacenter M gilt in Bezug auf Leistung, Konnektivität, Sicherheit und Energieeffizienz als eines der fortschrittlichsten Datacenter der Schweiz. Die Datacenter-Fläche von 5’600 m2 bietet Platz für rund 80’000 Server und erlaubt High-Density-Computing, welches insbesondere von Public-Cloud-Anbietern (Hyperscalern) nachgefragt wird. Green hat das Design der Rechenzentren auf eine hohe Leistungsdichte ausgelegt und gleichzeitig mit ihren lokalen Teams die Energieeffizienz maximal optimiert. «Das Datacenter M ist ein Leuchtturmprojekt in Sachen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit», erklärt Andrea Campomilla, COO, der bei Green für die Rechenzentren verantwortlich zeichnet.

Nachhaltiges Konzept
Optimiert wurde in Bezug auf Architektur, Materialwahl, Raumeinrichtung, Anlagen und Kühlkonzept. Letzteres sorgt dafür, dass wenn immer möglich mit Umgebungsluft gekühlt werden kann, statt maschinell und energieintensiv. Photovoltaik-Installationen auf dem Dach des Gebäudes und der Bezug von erneuerbarer Energie runden das nachhaltige Konzept ab. Green erzielt Bestwerte, mit einem PUE-Wert nahe 1. Auch die Nutzung der Abwärme gilt als vorbildlich. Über den künftigen Fernwärmeverbund profitieren über 3’500 Haushalte sowie Gewerbe und Industrie in der Region von klimaneutraler Heiz- und Prozesswärme aus dem Datacenter M.

Die weiteren Etappen des Ausbaus stehen fest: Im Januar 2023 starteten bereits die Tiefbauarbeiten für das Bürogebäude Süd. Ein Teil der rund 3’000m2 Büro-Fläche wird von Green genutzt, um den reibungslosen Betrieb der Hochleistungs-Datacenter vor Ort sicherzustellen und den engen Austausch mit den Kunden zu pflegen. Weitere Büroflächen werden vermietet.

Green hat ihr Wachstums- und Innovationsprogramm in der Schweiz beschleunigt. Im nächsten Schritt ist der Bau von Datacenter «N» und «O» geplant. Der Baustart erfolgt aufgrund der Nachfrage bereits 2023. «Wir investieren konsequent in Innovation und wachsen kundenorientiert und nachhaltig», erklärt dazu Roger Süess, CEO von Green. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.