Salesforce stellt Consumer Goods Cloud vor: Transformation im Einzelhandel durch engere Beziehungen zwischen Aussendienst und Filiale

Salesforce stellt Consumer Goods Cloud vor: Transformation im Einzelhandel durch engere Beziehungen zwischen Aussendienst und Filiale

Salesforce stellt Consumer Goods Cloud vor: Transformation im Einzelhandel durch engere Beziehungen zwischen Aussendienst und Filiale
Marc Benioff, Chairman & Co-CEO Salesforce. (Foto: Salesforce)

San Francisco – Salesforce, der weltweit führende Anbieter von CRM-Lösungen, kündigt die Consumer Goods Cloud an. Die neue Branchenlösung ermöglicht es Unternehmen der Konsumgüterindustrie, das Umsatzwachstum zu stärken und den ROI durch eine verbesserte Vertriebssteuerung im Einzelhandel zu verkürzen. Die richtige Vertriebssteuerung – also die richtigen Produkte zur richtigen Zeit in die richtigen Filialen zu bringen – ist für den Erfolg von Konsumgüterunternehmen von entscheidender Bedeutung, denn 95 Prozent aller Konsumgüter werden im stationären Handel verkauft. Durch die Consumer Goods Cloud können Aussendienstmitarbeiter jetzt künstliche Intelligenz nutzen, um wichtige Aufgaben zu optimieren, höhere Umsätze durch bessere Promotion-Aktionen und Auftragsverwaltung zu erzielen sowie das In-Store-Erlebnis für den Endverbraucher zu verbessern.

Aussendienstmitarbeiter in der Konsumgüterbranche sind für die Versorgung mit Waren und die Positionierung ihrer Marke in Ladengeschäften verantwortlich. Dabei müssen sie oft veraltete Systeme, Tabellenkalkulationen und Papier-basierte Berichte nutzen, um ihre Route und die Produktplatzierung zu planen sowie mit Kollegen und Geschäftsinhabern aktuelle Verkaufszahlen und Opportunities zu teilen. Zwar geben Konsumgüterunternehmen in den USA jedes Jahr etwa 200 Milliarden US-Dollar für In-Store-Merchandising und Marketing aus – dabei werden laut eigenen Angaben jedoch 52 Prozent der Aktivitäten nicht wie beabsichtigt umgesetzt. Damit werden über 100 Milliarden US-Dollar an jährlichen Ausgaben nicht optimal eingesetzt.

«Die Vertriebssteuerung ist eines der wichtigsten Elemente bei einer Konsumgüter-Strategie. Viele Chancen bleiben jedoch ungenutzt, wenn der Aussendienst nicht über die für intelligente Entscheidungen nötigen Daten und Technologien verfügt», sagt John Strain, GM und SVP, Retail and Consumer Goods bei Salesforce. «Die Consumer Goods Cloud gibt Aussendienstmitarbeitern genau die Werkzeuge an die Hand, die sie für ihren Erfolg benötigen. Sie hilft ihnen sowohl Geschäftsmöglichkeiten als auch die Beziehungen zu ihren Handelspartnern auszubauen.»

Die Highlights der Consumer Goods Cloud

Die Consumer Goods Cloud ist eine der neuen Branchenlösungen von Salesforce. Sie unterstützt Konsumgüterunternehmen bei der Transformation ihres Geschäfts. Die leistungsstarke und intelligente Lösung macht die Arbeit im Aussendienst effizienter und verbessert das Kundenerlebnis im Geschäft. Aussendienstmitarbeiter können jetzt sicherstellen, dass die Regale immer gefüllt und die Preise sowie Promotions auf die Erwartungen abgestimmt sind. Gleichzeitig benötigen sie weniger Zeit für operative Aktivitäten und können sich auf den Ausbau der Beziehungen und der Steigerung des Absatzes mit ihren Einzelhandelspartnern konzentrieren.

Die Vorteile der Consumer Goods Cloud:

  • Bessere Planung von Besuchen: Aussendienstmitarbeiter arbeiten mit einer Liste von priorisierten und geplanten Filialbesuchen inklusive verpflichtender und empfohlener Aktivitäten. Die In-App-Map hilft bei der Routenplanung. Darüber hinaus haben sie den Status aller Geschäfte im Blick und identifizieren neue Optionen für die Vermarktung ihrer Produkte.
  • Besuche in Filialen optimieren: In der Filiale nutzen sie individuell anpassbare Vorlagen, je nach Typ und Branche des Händlers. Damit stellen sie sicher, dass die Anforderungen in jedem einzelnen Geschäft erfüllt werden, wie Bestands- und Planogramm-Prüfungen, Retourenbearbeitung und Umfragen – einfach über ihr mobiles Endgerät.
  • Einstein AI zur Optimierung von Vorgaben und Produktplatzierungen: Die Bild- und Objekterkennungslösung von Einstein Vision for Consumer Goods Cloud ermöglicht die einfache Bestandsaufnahme sowie Planogramm- und Merchandising-Konformitätsprüfungen. Dadurch spart der Aussendienst Zeit, die er in den Ausbau von Kundenbeziehungen investieren kann. So kann beispielsweise ein Vertreter ein Regal fotografieren und sofort sehen, ob es korrekt befüllt ist. Das manuelle Zählen und Erfassen im System entfällt.
  • Einfache Auftrags- und Datenerfassung: Durch die mobile Auftragserfassung können Mitarbeiter während eines Filialbesuchs Aufträge sowie wichtige Daten wie Produkt, Menge und Preis erfassen. Dies stellt sicher, dass alle zugewiesenen Aufgaben erledigt und korrekt gemeldet werden. Führungskräfte haben gleichzeitig einen vollständigen Überblick über den Besuch.

Die Consumer Goods Cloud ist Teil der Salesforce Customer 360 Platform für alle Unternehmen mit schnellen Warenrotationen wie Lebensmittel und Getränke, Körperpflege, Gesundheitsprodukte und Kosmetik. Sie unterstützt Unternehmen dabei, die gesamte Wertschöpfungskette mit einer einheitlichen Plattform zu erschliessen. Mit Salesforce können Konsumgüterunternehmen auf der ganzen Welt ihr gesamtes Geschäft digital transformieren, einschliesslich einer stärkeren Kundenbindung im B2B- und B2C-Handel. Darüber hinaus bietet Einstein Analytics for Consumer Goods eine intelligente Erfahrung für Konsumgüterunternehmen, indem sie Mitarbeitern Out-of-the-Box-KPIs zur Verfügung stellt, wie z. B. Bestandslücken oder prozentuale Bestellsteigerung pro Filialbesuch, sowie KI-gestützte Einblicke und Empfehlungen, die speziell auf ihre jeweiligen Kunden zugeschnitten sind.

Salesforce-Partner erweitern die Möglichkeiten der Consumer Goods Cloud

Salesforce verfügt über ein umfassendes Ökosystem an Partnern, das die Leistungsfähigkeit der Consumer Goods Cloud ausbaut. Beratungspartner treiben die digitale Transformation für Kunden im Einzelhandel mit ihrer Expertise und ihrem Branchenwissen voran, beispielsweise:

Accenture: Als Ergänzung zur Salesforce basierten Accenture Cloud TPM-Lösung hat das Unternehmen als Pilotpartner Feedback zu der Consumer Goods Cloud gegeben und hilft Kunden, Datensilos aus Vertrieb, Marketing und Handel aufzulösen, um den Vertriebsprozess zu optimieren.

PwC hat als Design- und Pilotpartner für die Consumer Goods Cloud die Connected Digital Front Office Lösung auf Basis der Consumer Goods Cloud entwickelt. Sie nutzt Analysen, um eine höhere Produktivität zu gewährleisten und ein profitables Wachstum für Unternehmen im B2B- und B2C-Bereich auf einer einzigen Plattform zu erzielen.

Verfügbarkeit

  • Die Consumer Goods Cloud ist ab dem 15. Oktober 2019 verfügbar.
  • Einstein Analytics for Consumer Goods ist ab Februar 2020 verfügbar.

Weitere Informationen

(Salesforce/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.