Smith & Williamson wählt SaaS-Lösung von Avaloq

Paco Hauser
Paco Hauser, Regional Manager EMEA bei Avaloq. (Foto: Avaloq)

Zürich – Das in Grossbritannien ansässige Finanzdienstleistungs- und Beratungsunternehmen Smith & Williamson hat seine Geschäftsbeziehung zum Fintech-Unternehmen Avaloq weiter ausgebaut und dessen Software as a Service (SaaS)-Lösung eingeführt. Dieser Schritt erfolgte sechs Monate, nachdem sich Smith & Williamson für Avaloq entschieden hatte, um das Angebot an Vermögensverwaltungsdienstleistungen für seine Kunden zu verbessern und das weitere Wachstum des Geschäfts durch die Avaloq Banking Suite zu unterstützen. Diese Entscheidung ermöglicht es Smith & Williamson, schneller als jemals zuvor neue und anpassungsfähige Produkte und Dienstleistungen für seine Kunden einzuführen.

Avaloq gehört zu den weltweit führenden Anbietern von SaaS- und BPaaS-Lösungen für Finanzdienstleistungsinstitute wie Privatbanken und Vermögensverwalter. Mit SaaS stellt Avaloq seine Software massgeschneidert zur Verfügung. Dabei nutzt das Unternehmen seine Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit mehr als 150 Institutionen, um einen Standardsatz erstklassiger, branchentauglicher und den regulatorischen Anforderungen entsprechender Prozesse zu optimieren und anzupassen. Diese können jeder Institution, die diese benötigt, auf Grundlage eines einzigen konsistenten Datenmodells bereitgestellt werden. Die SaaS-Modelle bieten Unternehmen wie Smith & Williamson eine höhere Erreichbarkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit.

Mit dem jüngsten Geschäft mit Smith & Williamson steigert Avaloq seinen Marktanteil innerhalb der britischen Vermögensverwaltungsgemeinschaft – zu den weiteren Kunden in Grossbritannien zählen Canaccord Genuity Wealth Management und Coutts. Dieser Sektor, in dem aktuell zahlreiche Unternehmen in wichtige Digitalisierungsprojekte in Angriff nehmen, um wettbewerbsfähiger zu werden, ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für Avaloq.

Mark Prior, Head of IT bei Smith & Williamson, erklärte: «Unsere Entscheidung, SaaS von Avaloq einzuführen, ist Teil unseres Engagements, in den nächsten fünf Jahren erheblich in die Technologie zu investieren. Damit stellen wir sicher, dass das Unternehmen für weiteres Wachstum gut aufgestellt ist. IT-Systeme werden immer komplexer und geschäftskritischer und Avaloq wird dafür sorgen, dass unser System von führenden Technologieexperten unterstützt, gewartet und betrieben wird. Wir erwarten, dass wir durch SaaS ein hohes Mass an Support und Verfügbarkeit über einen einzigen Ansprechpartner erhalten und gleichzeitig von der neuesten Software im Markt profitieren.»

Paco Hauser, General Manager EMEA von Avaloq, erklärte: «Smith & Williamson ist ein gutes Beispiel für ein führendes Finanzdienstleistungsunternehmen, das mit der SaaS-Lösung von Avaloq sein Geschäftsmodell weiterentwickelt. Wir freuen uns sehr, dass das Unternehmen seine Geschäftsbeziehung zu uns in einem derart kurzen Zeitraum weiter ausgebaut hat.»

Jonathan Davis, UK Managing Director bei Avaloq, ergänzte: «Unser Unternehmen ist darauf fokussiert, sehr differenzierte Lösungen mit Mehrwert anzubieten, die das Streben unserer Kunden nach Wachstum im stark umkämpften Vermögensverwaltungsmarkt unterstützen. Avaloq freut sich sehr, eine strategische Stütze darzustellen, wenn Unternehmen wie Smith & Williamson den nächsten Schritt gehen, um Wachstumschancen zu realisieren.» (Avaloq/mc)
Smith & Williamson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.