Mietpreise im November minim gesunken

Damit ergibt sich seit Januar 2002 ein Plus von 1,6 Prozent. Während die November-Mietpreise in den Wirtschaftsräumen Bern (-0,3 Prozent) und Basel (-0,8 Prozent) nachgaben, verteuerten sie sich im Raum Zürich leicht (+0,1 Prozent). Dies nachdem die Mietpreise in Zürich in den letzten sechs Vormonaten jeweils rückläufig gewesen waren. Eine unterschiedliche Entwicklung zeigt sich bezüglich Alter der Wohnung.

Angebotsmietindex deutlich gefallen
Der Angebotsmietindex für neue Wohnungen fiel gegenüber dem Vormonat um 1,1 Prozent deutlich und liegt auf dem gleichen Stand wie der Gesamtindex, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Hingegen wurden alte Wohnungen teurer angeboten. Stabil geblieben ist der Angebotsmietindex für kleine Wohnungen, für grossen Wohnungen sank er zum zweiten Mal in Folge.

Der Angebotsmietindex von Homegate und der ZKB misst die monatliche, qualitätsbereinigte Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen. Basismonat mit 100 Punkten ist der Januar 2002. (scc/afx/vom)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.