Orascom verkauft 15% der ägyptischen Tochter OHD

Orascom
Anlage in El Gouna/Ägypten. (Foto: Orascom Development)

Zur OHD gehört unter anderem das El Gouna-Hotelressort. (Foto: Orascom Development)

Altdorf – Der Immobilienentwickler Orascom Development Holding kommt mit der Restrukturierung voran. Durch den Teilverkauf der ägyptischen Tochtergesellschaft Orascom Hotels und Development (OHD) mittels öffentlichem Angebot löst die Gesellschaft rund 70 Mio CHF. Das Angebot sei um das 3,8-fache überzeichnet worden.

Aufgrund der starken Nachfrage habe sich die Gruppe entschieden, eine 15%-Beteiligung an OHD zu verkaufen, teilt das Unternehmen des ägyptischen Investors Samih Sawiris am Montag mit. Dies entspreche der maximalen Höhe des vom Verwaltungsrat bewilligten Aktienpakets.

OHD kehrt an die ägyptische Börse zurück
Bei der Transaktion sei eine Tranche von 10% an private Investoren und 5% mittels öffentlicher Zeichnung für total 506 Mio EGP verkauft worden. Der Handel der OHD-Aktien an der ägyptischen Börse EGX werde voraussichtlich morgen Dienstag damit erstmals seit 2008 wieder aufgenommen, heisst es weiter. Zur Tochtergesellschaft OHD gehören gemäss Mitteilung 24 Hotels mit über 6’000 Zimmern, darunter die Hotelressorts in El Gouna, Taba Heights und Makadi Bay. Die Landreserve von OHD betrage total 45,9 Mio Quadratmeter.

Der Verkauf ist Teil eines laufenden Monetarisierungs-Programms der Gruppe, mittels dem gemäss früheren Angaben Vermögenswerte von 110 bis 130 Mio CHF veräussert werden sollen. Die Erlöse sollen an Orascom Development Holding zurückgeführt werden, um den laufenden Betrieb zu unterstützen und die Fremdkapitalquote zu senken. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.