Starker Anstieg des UBS-Konsumindikators im März

Detailhandel
(Foto: Eisenhans - Fotolia.com)

(Foto: Eisenhans – Fotolia.com)

Zürich – Im März ist der UBS-Konsumindikator von 1,52 auf 1,84 Punkte gestiegen. Zu diesem starken Anstieg haben vor allem eine bessere Konsumentenstimmung und ein positiver Geschäftsgang im Detailhandel beigetragen. Weiterhin negativ entwickelten sich die Neuimmatrikulationen von Fahrzeugen, die im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8,1 Prozent auf 26’250 sanken.

Saisonal bereinigt ist der Index der Geschäftslage im Detailhandel im Monat März um 0,24 Punkte auf 8,02 Punkte leicht gestiegen. Damit liegt der Index über dem langjährigen Durchschnitt von 6,09 Punkten und deutet auf eine gute Geschäftsaktivität der Unternehmen im Detailhandel im März hin. Diese positive Beurteilung des Geschäftsgangs dürfte besseren Umsatzzahlen in den letzten Monaten zu verdanken sein. Seit Anfang Jahr stiegen die Umsätze im Detailhandel laut Bundesamt für Statistik an, was auf eine leichte Erholung im Detailhandel hindeutet.

Bei einem Wirtschaftswachstum von 2,1 Prozent im laufenden Jahr erwartet UBS eine leicht abschwächende Dynamik der privaten Konsumausgaben. Mit einem erwarteten Wachstum von 1,9 Prozent wird aber der Privatkonsum eine wichtige Stütze des Schweizer Wirtschaftswachstums bleiben. Im nächsten Jahr erwarten die UBS-Ökonomen bereits wieder eine leichte Beschleunigung der privaten Konsumausgaben auf 2 Prozent bei einem Wirtschaftswachstum von insgesamt 2,4 Prozent. (UBS/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.