Planted Foods entwickelt ersten veganen, natürlichen Kebabspiess

Planted
Der rein pflanzliche Kebap von Planted. (Foto: zvg)

Zürich – Das Schweizer Startup Planted kreiert pflanzliches Fleisch, das dem Geschmack, der Textur und dem Mundgefühl von tierischem Fleisch nachempfunden ist. Nach den Produkten planted.chicken und planted.pulled entwickelte das Jungunternehmen nun die jüngste Produktinnovation: den ersten clean-label, rein pflanzlichen Kebabspiess mit der Bezeichnung planted.kebab.

Die wachsende Bevölkerung, die steigende Lebenserwartung und das steigende Einkommen sind wichtige Faktoren für den nach wie vor stetigen Anstieg der weltweiten Fleischnachfrage. Die derzeitige Grössenordnung der Fleischindustrie ist jedoch in vielerlei Hinsicht nicht nachhaltig. Mit der Erkenntnis, dass Fleisch gleichbedeutend mit Kultur, Familie und Genuss ist, fand Planted einen Weg, die positiven Eigenschaften von traditionellem Fleisch zu bewahren und gleichzeitig die negativen zu umgehen.

Zusammenarbeit mit Piya Fine Food
Nun will Planted auch den Dönermarkt revolutionieren und macht zusammen mit Partner Piya Fine Food den fleischlosen Kebab als Genussprodukt für die breite Masse zugänglich. Planted.kebab basiert auf dem Produkt planted.chicken mit seinen nur vier Zutaten (Wasser, Erbsenprotein, Rapsöl, Erbsenfasern) und enthält daneben noch Salz und eine Gewürzzubereitung. Somit hat der Kebab von Planted die kürzeste Zutatenliste auf dem Markt und kommt komplett ohne Zusatzstoffe aus.

Das Produkt ist einem qualitativ hochwertigen, geschichteten Pouletkebab nachempfunden – im Vordergrund bei der Entwicklung stand der Genuss und das typische Kebab-Erlebnis, nur ohne Tierleid und mit geringem ökologischem Fussabdruck. Durch die Extraportion Ballaststoffe trägt er ausserdem zu einer ausgewogenen Ernährung bei. (mc/pg)

Planted
Piya Fine Food

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.