Travel.ch kooperiert mit Expedia

Inka Nobel

travel.ch-CEO Inka Nobel. (Foto: zvg)

Zürich – Seit Anfang Mai stehen den Kunden des Schweizer Online-Reisebüros travel.ch bei der Buchung über 70‘000 zusätzliche Hotels zur Auswahl. In den Top-Destinationen Barcelona, Berlin, London und Paris konnte das Portfolio beispielsweise um rund 15 Prozent vergrössert werden, in Rom gar um 35 Prozent. Insgesamt führt travel.ch dank der Kooperation mit dem US-amerikanischen Online-Reisevermittler Expedia nun rund 195‘000 Hotels im Angebot.

Durch die Zusammenarbeit profitieren die Kunden des Städtereisenspezialisten aber nicht nur von einer grösseren Auswahl an Flug- und Hotelangeboten, sondern auch von einer besseren Verfügbarkeit und tieferen Preisen. «Je nach Angebot sind die Zimmer bis zu 10 Prozent günstiger als früher», so travel.ch-CEO Inka Nobel.

Mehr Hintergrundinformationen und Bewertungen
Als weitere grosse Mehrwerte für die Kunden nennt Inka Nobel die ausführlicheren Hotelbeschreibungen und die zusätzlichen Bilder. «Insbesondere im Bereich der französischen Hotelbeschreibungen können wir seit Anfang Mai wesentlich mehr und qualitativ bessere Inhalte bieten als früher», freut sich Nobel.

Um den Kunden im Bewertungsdschungel eine bessere Übersicht zu verschaffen, hat sich travel.ch zudem bereits bei der Lancierung der neuen Webseite im Oktober 2014 entschieden, die Daten von «TrustYou» zu integrieren. Der weltweit grösste Anbieter von Hotelbewertungen sucht, analysiert und filtert Millionen von Online-Bewertungen auf den grössten Portalen weltweit. Das Ergebnis ist ein aussagekräftiger Querschnitt aller Bewertungen, die Reisende zu einem Hotel hinterlassen haben. (travel.ch/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.