Helvetia Versicherungen neu ein „Friendly Work Space“

Von moneycab - 11:28

Eingestellt unter: Dossiers, Unternehmer

Helvetia

Hauptsitz der Helvetia Versicherungen in St. Gallen. (Foto: Helvetia)

Bern – Aufgrund der gesundheitsförderlichen Gestaltung der Arbeitsabläufe und Strukturen wird Helvetia Versicherungen Schweiz mit dem Label „Friendly Work Space“ von Gesundheitsförderung Schweiz ausgezeichnet. Damit wächst die Zahl der geprüften Organisationen auf 71 Unternehmen und rund 221‘000 Angestellte, die von optimierten Arbeitsbedingungen profitieren.

Im Juni 2017 nahm Helvetia Versicherungen von Gesundheitsförderung Schweiz die Auszeichnung „Friendly Work Space“ entgegen. Das Label wird den Betrieben verliehen, die systematisch betriebliches Gesundheitsmanagement umsetzen – das heisst ihre Arbeitsabläufe und Strukturen gesundheitsförderlich gestalten und sich damit für gute Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeitenden engagieren. Um das Label zu erhalten, müssen die Betriebe vorgegebene Qualitätskriterien und erfüllen, die von externen Assessoren geprüft werden.

Melanie Manser, Verantwortliche des Betrieblichen Gesundheitsmanagement bei Helvetia freut sich: „Wir wollen für unsere Mitarbeitenden ein Arbeitsumfeld schaffen, in welchem es Freude macht zu arbeiten und alle ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten können. Das Label zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit Hilfe des Kriterienkataloges können wir die wichtigen Punkte erfassen, gezielt Massnahmen ableiten, diese überprüfen und kontinuierlich verbessern.“

Aktuell sind 71 Organisationen erfolgreich geprüft und mit dem Label „Friendly Work Space“ ausgezeichnet. Damit profitieren rund 221’000 Angestellte von systematischem BGM und entsprechend optimierten Arbeitsbedingungen. (Helvetia/mc)

Weitere Informationen zum Label „Friendly Work Space“
Gesundheitsförderung Schweiz
Helvetia Versicherungen

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Anzeige