«Hello Inspiration»: Digital Festival 2017 in Zürich

Von moneycab - 11:04

Eingestellt unter: ! Top, CH Events, CH Schweiz, Digitalisierung, IT, IT Events

(Bild: digitalfestival.ch)

Zürich – Bald ist es wieder soweit: Vom 13. bis 17. September heisst es «Hello Inspiration» und das Digital Festival in Zürich öffnet seine Tore. Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr mit über 2500 Besucherinnen und Besuchern, schreibt das Digital Festival die Erfolgsgeschichte im Jahr 2017 weiter.

Beim Digital Festival trifft Information auf Austausch, Technologie auf Inspiration, neue Wege treffen eine neue Sicht. Alles, um der Frage auf die Spur zu kommen, wohin es in Zukunft geht. Das Festival versteht sich als Inkubationsplattform für nächste Schritte und Ideen – und eine Vielzahl spannender Keynotes, Workshops, Labs und Partys liefern dazu wertvolle Anstösse und jede Menge Gelegenheit zum Austausch.

In diesem Jahr sind erstmals auch einzelne Tagestickets erhältlich. So kann sich jeder sein persönliches Festivalprogramm zusammenstellen. Zu den Highlights gehören unter anderem die Keynotes von Martin Eberhard (Gründer und ehemaliger CEO von Tesla), Daniel Sennheiser (CEO Sennheiser Electronic) oder Marty Weiner (Founding Engineer Pinterest und ehemaliger CTO von Reddit). Ausserdem warten über 60 Labs und interessante Sessions wie zum Beispiel das Virtual Reality Cinema, Yoga und eine grosse Grillparty.

HackZurich …
Natürlich findet auch in diesem Jahr wieder der HackZurich statt. Bei dem Programmier-Marathon kann man live miterleben, wie Lösungen der Zukunft entstehen. In nur zwei Wochen gingen in diesem Jahr mehr als 5000 Bewerbungen aus 65 Ländern ein. Daraus wurden 550 Spezialisten, Programmierer und Ingenieure aus 55 Ländern selektiert, die innerhalb von 40 Stunden verschiedenste Prototypen entwickeln.

… und Digitalsymphony
Ein komplettes Novum wird 2017 die Digitalsymphony sein. Ein einmaliges Pionierprojekt des Digital Festivals mit dem Zürcher Kammerorchester, das gerade mit seinem Album «Über Bach» den Echo-Klassik-Preis 2017 in der Kategorie «Klassik ohne Grenzen» gewonnen hat. Bei der Digitalsymphony trifft klassische Musik von Johann Sebastian Bach auf moderne Klänge des renommierten Produzenten und Komponisten für Electro/Techno Pantha du Prince. Dazu wird es eine spartenübergreifende Choreografie von innovativen Video-Künstlern mit atemberaubender Video-3D-Mapping-Technik zu sehen geben.

Das Digital Festival dankt dem strategischen Partner Swisscom, den Main Partnern Die Post, RAI Lab Raiffeisen und Randstad sowie den Support Partnern Amag, KPMG, SIX, T-Systems und Valora sowie dem Medienpartner SRF.

Weiteres zu Programminhalten, Themen und Neuigkeiten gibt’s auf der Seite www.digitalfestival.ch sowie bei Facebook, Twitter, LinkedIn und Instagram. (Digital Festival/mc/ps)

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kuratierte Interviews von Moneycab:

Anzeige

Tweets

Anzeige