Julius Bär passt Führungsstruktur Region Schweiz an

Julius Bär passt Führungsstruktur Region Schweiz an

Barend Fruithof, Regionenleiter Schweiz & Global Custody (Bild: Julius Bär)

Zürich – Die Vermögensverwalterin Julius Bär passt ihre Führungsstruktur für die Region Schweiz an und schafft einen eigenen Bereich für Superreiche. Der Bereich für Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI) werde von Christian Blum geleitet, der mit einem Team von Kundenberatern am 1. Februar 2016 zu Julius Bär stosse, teilt das Institut am Donnerstag mit. Man wolle im Heimmarkt in den kommenden Jahren nachhaltig wachsen und den Marktanteil steigern, heisst es zur Begründung.

Per Jahreswechsel solle daher auch ein «besonderer Fokus» auf den Niederlassungen in den Wirtschaftszentren Zürich und Zug (Leiter Paul Arni), Basel (Leiter Claude Scharowski), Genf (Leiter Gabriele Odone), Lausanne (Leiter Emmanuel Debons) und Tessin (Leiter Sergio Leoni) liegen. Die Leiter würden direkt an Barend Fruithof berichten, Regionenleiter Schweiz & Global Custody. Alle übrigen Niederlassungen seien neu Patrick Héritier, Leiter Swiss Locations, unterstellt, der wiederum an Fruithof berichtet. Paul Arni bleibt den Angaben nach Stellvertretender Regionenleiter Schweiz.

Für UHNWI werde eine separate Einheit geschaffen, um noch besser auf die «komplexen Bedürfnisse dieser Kundengruppe» eingehen zu können, so die Bank weiter. Der designierte Leiter Blum habe in den vergangenen 20 Jahren bei der Credit Suisse Banking-Erfahrung in verschiedenen Führungspositionen gesammelt. Zuletzt war er laut Mitteilung Team Head Global Citizens Zurich. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.