u-blox übernimmt 4M Wireless

Thomas Seiler

Thomas Seiler, CEO u-blox.

Thalwil – u-blox, ein führender Anbieter von Halbleiterbausteinen, Software und Lösungen für Elektroniksysteme im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation, übernimmt für rund 9 Mio Dollar 100 Prozent der Aktien des britischen Unternehmen 4M Wireless. 4M Wireless konzipiert und entwickelt führende Software- und Testlösungen, die für die Entwicklung von mobilen, drahtlosen Geräten der vierten Generation (4G) unverzichtbar sind. Diese Lösungen genügen den neuesten LTE-Normen (Long Term Evolution).

Mit der Akquisition verfüge u-blox über ausgereifte Steuerungssoftware (Protocol-Stack), die an Chipset-Anbieter lizenziert wird, teilt u-blox mit. Deren Produkte sorgen dafür, dass 4G-Geräte mit hohem Datendurchsatz ans Internet angeschlossen werden können, wie etwa Smartphones, Tablet Computer und Notebooks sowie drahtlose High-Speed-Modems. Zudem wird eine Variante der Software an Hersteller von 4G-Testgeräten lizenziert. 4M Wireless wurde 2006 gegründet. Der Hauptsitz liegt in Grossbritannien, wobei die operativen Tätigkeiten in Lahore, dem Universitäts- und Hightech-Zentrum in Pakistan, wahrgenommen werden. Das Unternehmen erzielte in den letzten 3 Jahren positive Betriebsergebnisse.

«Wichtiges Know-How der nächsten Generation»
„4M Wireless trägt wichtiges Know-How der nächsten Generation der drahtlosen Technologie bei, die in 4G-Netzwerken weltweit eingesetzt werden“, sagt Thomas Seiler, CEO von u-blox. „Mit der bewährten Software und den ausgereiften Testlösungen von 4M Wireless sowie der eindrucksvollen Kundenliste erhält u-blox die Möglichkeit, unmittelbare neue Lizenzeinnahmen in Europa, Asien und Amerika zu erzielen.“

“Wir freuen uns sehr, Teil einer bedeutenden und wachsenden globalen Firma wie u-blox zu werden, um deren Angebote an Dienstleistungen im Bereich drahtlose Kommunikation weiter auszubauen,” erklärt Atif Malik, CEO von 4M Wireless. “Als Teil von u-blox werden wir die Serviceleistung und Unterstützung an unsere Lizenznehmer weiter stärken und das Produktangebot für LTE-Steuerungssoftware weiter vorantreiben.“

Über LTE
LTE ist eine vereinheitlichte Technologie für fast alle Mobilfunkanbieter weltweit. Alle GSM/UMTS-Betreiber sowie die meisten CDMA-Anbieter haben sich auf eine Entwicklung hin zu LTE verständigt. Momentan sind 35 LTE-Netzwerke in über 20 Ländern verfügbar und 48 Hersteller haben bereits 197 verschiedene LTE-Endgeräte angekündigt. Für 2015 werden 300 Mio. LTE-Teilnehmer prognostiziert.

Der Kauf steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen. Der endgültige Abschluss ist bis September 2012 zu erwarten. (u-blox/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.