Anzeige Hinweis

Dominik Risch, Gründer und Inhaber Risch Shoes, im Interview

Von patrick.gunti - 17:35

Eingestellt unter: ! Top, CEO Interviews, Interviews

Dominik Risch

Dominik Risch, Gründer und Inhaber Risch Shoes. (Foto: zvg)

von Patrick Gunti

Moneycab.com: Herr Risch, Sie stammen aus einer Schumacher- und Schuhhändlerfamilie und haben das Handwerk von der Pieke auf gelernt. Welches ist Ihre früheste Erinnerung an Schuhe?

Dominik Risch: Ich bin in der Schuhwerkstatt meines Grossvaters aufgewachsen. Ich erinnere mich daran, wie ich stundenlang bei ihm sass und den Geruch von Leder und Schuhcrème einatmete. Der Grossvater lehrte mich den Umgang mit den Schuhmacherwerkzeugen, mein Vater weckte in mir die Leidenschaft und die Faszination für Schuhe und Mode. Diese Leidenschaft und die Faszination sind bis heute ungebrochen.

Was bewog Sie nach Jahren bei Bally, der Übernahme des Familienunternehmens und dem Aufbau der Laufklinik Liechtenstein zur Gründung Ihres eigenen Unternehmens und schliesslich der Umsetzung der eigenen Marke?

Ich habe eine Vision: Den Massschuh für die Masse zu machen und diesen zu einem fairen Preis anzubieten. Ein Massschuh nach individuellen Vorgaben von Hand zu fertigen, ist sehr teuer – mindestens 3000 Franken. Also habe ich das wegweisende Massschuh-Konzept mit Foot-DNA entwickelt, das die traditionelle Schuhhandwerkskunst mit den Möglichkeiten der Digitalisierung verbindet. Mit Risch Shoes bieten wir hochqualitative Schuhe für 320 bis 450 Franken an. Doch ich will nicht nur hochwertige Schuhe machen, sondern dem Kunden diesen einzigartigen Vorteil der lebenslangen Passform bieten und den gesamten Einkaufsprozess stark vereinfachen. Hier eröffnet uns die Digitalisierung neuartige Optionen.

Wie funktioniert die Foot-DNA?

Ganz einfach: „Einmal Füsse scannen – immer Massschuhe online bestellen.“ Der Kunde vereinbart einen Termin und lässt sich einmalig den Fuss digital dreidimensional und millimetergenau vermessen. Danach ist sein 3D-Scan-Profil, seine Foot-DNA, in unserer Datenbank gespeichert. Die Software berechnet die genaue Passform. Dann wird der perfekt passende Leisten für den Kunden bestimmt – die Grundlage für die lebenslange Passformgarantie. Daraus entsteht der weltweit einzigartige Kundennutzen. Der Kunde kann so ganz einfach jedes Model, egal ob Sneaker, Budapester, Double Monk oder Stiefelette, einfach und bequem online nachbestellen.

„Ich habe eine Vision: Den Massschuh für die Masse zu machen und diesen zu einem fairen Preis anzubieten.“
Dominik Risch, Gründer und Inhaber Risch Shoes

Welcher Anteil hat an einem entsprechenden Schuh der Computer und welcher noch das Handwerk?

Der perfekte Schuh braucht die Symbiose von Digitalisierung und Kunsthandwerk. Denn der 3D-Scan vermisst den Fuss absolut exakt und bietet damit die Grundlage für die richtige Passform. So garantieren wir unseren Kunden bei allen Schuhmodellen aus unserer Kollektion die gleiche individuelle, exakt abgestimmte Passform. Das ausgewiesene Handwerk unserer Schuhmacher machen die Risch Shoes dann aber zu dem, was sie sind: hochqualitative Massschuhe für Männer mit Stil und Passion.

Sie geben eine lebenslange Passformgarantie für den Kunden. Verändert sich denn der Fuss im Alter nicht weiter?

Wir haben heute über 10’000 Kunden. Veränderungen der Füsse passieren sehr selten. Höchstens bei markanten Körpergewichtszu- oder abnahmen.

Ihre Kunden wollen einen Schuh fürs Leben. Form, Material, Verarbeitung müssen passen. Wie wichtig ist den Kunden der gesundheitliche Aspekt?

Dank der dem Fuss perfekt entsprechenden Passform garantieren wir unseren Kunden absolute Bequemlichkeit. Gesundheitliche Aspekte im Sinne von Bequemlichkeit und Wohlbefinden sind bei Risch Shoes integraler Bestandteil. Ebenso die hochqualitativen Materialien und die gekonnte Verarbeitung. So können unsere Kunden ihren Fokus bei der Schuhwahl alleine auf das Design und den Stil legen. Egal, wie sich unsere Kunden entscheiden: Sie entscheiden sich immer für hochwertige und langlebige Klassiker.

Ihre neuste Entwicklung ist „Sherlock“, der leichteste Business-Schuh der Welt. Was macht dieses Modell speziell?

Die einzigartigen Materialien und ausgesuchte Komponenten machen unseren neuartigen Business-Schuh „Sherlock“ federleicht. Der schwarze Derby-Schnürer ist aus butterweichem und pflanzlich gegerbtem Kalbsleder und die gewichtslose Sohl aus Mikrozellgummi. Das macht den Schuh so bequem und leicht wie einen Handschuh. Der „Sherlock“ ist ein grosser Allrounder, weil er perfekt zum Anzug passt und genauso zu einer Chino-Hose oder zu schönen Jeans. Denn den „Sherlock“ trägt man nicht nur in den Bürogängen und bei Meetings, sondern auch in der Freizeit bei einem Spaziergang. Gerade jetzt im Spätherbst oder gar im Winter, denn die Mikrozellgummi-Sohle trotzt dem nasskalten Wetter.

„Mit ihrem Sinn für Design und Qualität bleiben die italienischen Schuhmacher unübertroffen.“

Sämtliche Modelle werden in der Toskana gefertigt. Schuhe „Made in Italy“ sind also weiterhin das Mass aller Dinge?

Die italienischen Schuhmacher vermögen das Beste aus einem Schuh herauszuholen. Mit ihrem Sinn für Design und Qualität bleiben die italienischen Schuhmacher unübertroffen. Sie haben eine langjährige Erfahrung und eine Leidenschaft, das Beste aus dem Leder zu machen. Unsere Schuhe werden ausschliesslich in der Toskana von Meistern ihres Fachs aus edelsten Materialien von Hand gefertigt. Wir beziehen alle Komponenten für unsere Schuhe aus einem Umkreis von 30 Kilometern, sozusagen aus dem Silicon Valley für Schuhe. Dort sind auch die weltweit besten Gerbereien. In über 100 Arbeitsschritten entstehen so passgenaue Schuhe in Spitzenqualität.

Worauf achten Sie beim Materialeinkauf?

Qualität, Qualität, Qualität.

„Schuster bleib bei deinen Leisten“, heisst es ja. Fertigen Sie selber auch immer noch Schuhe an?

Ich habe das Handwerk von Grund auf gelernt. Das Design und die Entwicklung der Prototypen sind ausschliesslich in meiner Verantwortung, ich mache sie selber, so bin ich immer handwerklich tätig, was mir sehr viel Freude bereitet.

Gibt es den typischen Risch-Kunden?

Die meisten arbeiten sehr viel, haben wenig Zeit und profitieren so von der Möglichkeit, ihre Schuhe bequem online bestellen zu können. Eigentlich alle wollen oder müssen täglich gut angezogen sein und legen Wert auf gute Schuhe. Der typische Risch-Kunde ist stil-, qualitäts- und auch preisbewusst.

Herr Risch, wir bedanken uns für das Interview.

Zur Person:
Dominik Risch wurde 1968 in dritter Generation einer Schuhmacher- und Schuhhändlerfamilie in Liechtenstein geboren und lernte das Schuh-Handwerk von der Pike auf. Nach Abschluss der Handelsschule absolvierte er eine Lehre als Schuhmacher. Es folgten Stationen im familieneigenen Unternehmen Schuh Risch in Schaan und beim Schweizer Edel-Schuhersteller Bally, wo er verantwortlich für die Produkte-Entwicklung war. 2008 gründete Dominik Risch – als Essenz all seines Know-hows – Risch Shoes in Zürich und brachte 2010 das weltweit einzigartige Massschuh-Konzept mit Foot-DANN auf den Markt. Er führt das Unternehmen zusammen mit seiner Frau Nathalie Risch. Heute zählt Risch Shoes über 10’000 Männer zu seinen Stammkunden. Der Showroom befindet sich in Zürich. Darüber hinaus baut Risch Shoes die Tätigkeit laufend weiter aus und arbeitet seit letztem Herbst mit Vertriebspartnern in Frankfurt, Hamburg, Mannheim, Luzern und Zürich zusammen. Privatpersonen buchen einen persönlichen Scantermin auf www.risch-shoes.com. Der Scantermin dauert 30 Minuten.

Risch Shoes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *