Heinz Rutishauser, CEO Limmex, im Interview

Heinz Rutishauser
Heinz Rutishauser, CEO Limmex. (Foto: Limmex)

von Patrick Gunti

Moneycab.com: Herr Rutishauser, 2011 brachte Limmex die erste Notruf-Uhr auf den Markt, sorgte damit weltweit für Schlagzeilen und heimste zahlreiche Auszeichnungen ein. Im Anschluss wurde es ruhiger um das Unternehmen. Wie verlief die Entwicklung nach der Lancierung der Notruf-Uhr?

Heinz Rutishauser: Die Erfindung der Limmex Notruf-Uhr war eine revolutionäre Weltneuheit. Die Beachtung – auch international – war enorm. Das Startup sah sich mit grossen Marktversprechen und hochfliegenden Plänen konfrontiert. Plötzlich schien der unternehmerischen Fantasie kein Limit mehr gesetzt. Das Unternehmen wuchs sehr schnell. Auch zu schnell. Wir haben das Wachstum gedrosselt, und es unserer Leistungskapazität angepasst. Heute orientieren wir uns konsequent an den Bedürfnissen unserer Kundinnen und Kunden mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis und fokussieren uns auf eine kompakte, leistungsstarke Uhrenpalette und in erster Linie auf den Markt Schweiz.

2017 wurde die zweite Generation von Notruf-Uhren für Menschen mit einem erhöhten Sicherheitsbedürfnis lanciert. Wie unterscheidet sie sich von den ersten Modellen?

Die Informations- und Kommunikationstechnik der Limmex Notruf-Uhr ist höchst ausgeklügelt und leistungsstark, in der Bedienung aber äusserst einfach: ein Knopf – zwei Funktionen, eine für die Zeitanzeige und eine zur Alarmauslösung. Die Uhr braucht für ihren Betrieb weder Handy noch App. Auch die Konfiguration und Aufschaltung geschehen ohne grossen Aufwand. Mit unserer Notruf-Uhr kann von überall her und jederzeit per Knopfdruck um Hilfe gerufen werden.

Wen zählen Sie zu Personen mit einem „erhöhten Sicherheitsbedürfnis“ – und wie sind die Modelle bei diesen aufgenommen worden?

Es gibt Situationen im Leben, in denen man auf rasche Unterstützung angewiesen ist. Als ältere Person beispielsweise, bei Handicaps und chronischen Erkrankungen, die akut auftreten können. Mit der Notruf-Uhr bringen wir Menschen mit einem entsprechenden Sicherheitsbedürfnis eine substanzielle Verbesserung der Lebensqualität und der Selbstbestimmung. Und die Limmex Notruf-Uhr kann als intelligentes Sicherheitssystem am Handgelenk im Notfall die Bergung beschleunigen und Leben retten. Diese Gewissheit gibt unseren Kundinnen und Kunden, aber auch deren Angehörigen Sicherheit und Vertrauen.

„Mit der Notruf-Uhr bringen wir Menschen mit einem Sicherheitsbedürfnis eine substanzielle Verbesserung der Lebensqualität und der Selbstbestimmung.“
Heinz Rutishauser, CEO Limmex

2011 war Limmex alleine auf dem Markt, mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Notruf-Geräte, Smartwatches sind mit Notruffunktionen bestückt oder es gibt sogar spezielle Notruf-Smartwatches. Wie schätzen Sie die Konkurrenzsituation ein?

Die Konkurrenzsituation ist nicht wegzudiskutieren. Und aufholen in einem umkämpften Markt ist oft einfacher als an der Spitze bleiben. Uns gelingt es aber dank starker Vision und ebenso starker Leistungskapazität den Vorsprung zu halten und auszubauen. Im Gegensatz zu Smartwatches, verschiedenen Wearables oder Apps suchen wir nicht die laufende Erweiterung eines in der Handhabe durchaus komplizierten digitalen Gadgets oder den Ausbau einer Überwachungsfunktion, orientieren wir uns an der ständigen Vereinfachung. Wir wollen die Selbstbestimmung unserer Kundinnen und Kunden stärken, ihren Handlungsspielraum vergrössern, ihnen Sicherheit geben. Und zwar auf einfache, effiziente Weise. Denn unsere Uhr muss im Notfall verlässlich funktionieren und ihren lebensrettenden Dienst präzis erfüllen.

Die Palette der ersten Generationen war sehr umfassend. Aus wie vielen Modellen können Kunden heute auswählen?

Limmex bietet aktuell ein Uhrenmodell in den drei Farben Schwarz, Weiss und Rose an. Es ist eine moderne Armbanduhr, die sich casual oder klassisch tragen lässt und nicht als Notruf-Uhr erkennbar ist. Denn Stigmatisierung ist tabu. Die Uhr ist von hochwertiger Qualität und stilvollem Design. Bei der Limmex Notruf-Uhr sind alle elektronischen Komponenten im Uhrengehäuse integriert, sodass ein Wechsel des Armbandes jederzeit problemlos möglich ist.

„Uns gelingt es dank starker Vision und ebenso starker Leistungskapazität den Vorsprung zu halten und auszubauen.“ 

Was können Sie uns zur Funktionsweise sagen?

Mit der Notruf-Uhr von Limmex kann von überall her und jederzeit per Knopfdruck um Hilfe gerufen werden. Die Uhr funktioniert unterwegs genauso zuverlässig wie zu Hause. Innerhalb von wenigen Sekunden baut die Armbanduhr dank integrierter SIM-Karte einen Anruf an die gespeicherten Kontakte auf und macht über den eingebauten Lautsprecher und das Mikrophon das direkte Telefongespräch möglich. Bei einem Alarm wird zusätzlich die Position des Uhrenträgers per SMS an die Kontaktpersonen gesendet. Dank GPS, GSM und WiFi ist die schnelle und präzise Ortung garantiert. Die bis zu fünf definierten Nummern werden im Notfall nacheinander angerufen. Die Person, die zuerst erreicht wird, organisiert Hilfe. Erfolgt der Anruf an die Notrufzentrale, bespricht diese das weitere Vorgehen mit dem Uhrenträger und organisiert Hilfe.

Sie bieten zwei Abonnemente an, Care Basis für 29.- monatlich, Care Plus für 39.-. Wie unterscheiden sich die Angebote?

Beide Abonnements geben den Kundinnen und Kunden höchste Sicherheit. In beiden Abonnements definieren die Kundinnen und Kunden die Personen und deren Telefonnummern, die im Notfall nacheinander angerufen werden. In beiden Abonnements erhalten die Kontaktpersonen die Position des Uhrenträgers per SMS zur sofortigen Lokalisierung. Im Care Plus-Abonnement wird neben den Kontaktpersonen zusätzlich die Notrufzentrale aktiviert.

Betreibt Limmex diese Notrufzentrale selber?

Nein. Wir arbeiten mit einer ausgewiesenen Notrufzentrale zusammen, die über langjährige Erfahrungen verfügt und rund um die Uhr mit kompetenten Mitarbeitenden besetzt ist.

Wie präsentiert sich das Vertriebsnetz?

Wir vertreiben die Notruf-Uhr über den Fachhandel wie Apotheken, Drogerien, Hörcenter, Sanitätshilfsmittelstellen oder Optiker und über Fachorganisationen wie Spitex und Pro Senectute in der ganzen Schweiz. Bei allen unseren Vertriebspartner werden die Kundinnen und Kunden fachmännisch beraten. Zudem kann die Uhr auch direkt online über limmex.com bestellt werden.

„Uns ist es wichtig, dass ältere Menschen in unserer Gesellschaft mehr Wertschätzung und Anerkennung erhalten.“

2018 wurden erstmals die Limmex-Medaillen vergeben. Welches Ziel verfolgt Limmex mit dieser Auszeichnung?

Uns ist es wichtig, dass ältere Menschen in unserer Gesellschaft mehr Wertschätzung und Anerkennung erhalten. Darum haben wir 2018 die Limmex-Medaille ins Leben gerufen und mit dieser im Rahmen einer grossen Gala in fünf Kategorien in der Schweiz lebende, über 65-jährige und nicht prominente Menschen für ihre inspirierende Lebensgeschichte ausgezeichnet. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden von einer prominent besetzten Jury mit beispielsweise Alt-Bundesrat Samuel Schmid oder Beatrice Tschanz gemeinsam mit dem Publikum in einem öffentlichen Voting erkoren. Die Lebensgeschichten der Gewinnerinnen und der Gewinner der Limmex-Medaille können andere Menschen dazu motivieren, das Alter als Ausgangspunkt für neue Abenteuer zu verstehen. Sowohl die grosse Anzahl an Kandidatenanmeldungen als auch das überwältigende Publikumsinteresse an der Abstimmung haben uns bestätigt, wie wichtig eine Auszeichnung von Leistungen von Menschen über 65 Jahren ist. Bereits läuft die Nomination der Kandidaten für die Vergabe der Limmex-Medaille 2019. Anmeldungen sind über unsere Website möglich.

Herr Rutishauser, besten Dank für das Interview.

Zur Person:
Heinz Rutishauser ist CEO der Limmex AG mit Sitz in Zürich. Limmex ist ein innovatives Schweizer Unternehmen, das Lösungen im Bereich Personensicherheit entwickelt. Mit der Notruf-Uhr hat das Unternehmen 2011 eine Weltneuheit auf den Markt gebracht. Die Vision von Limmex ist es, Menschen mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis in der Verbesserung ihrer Lebensqualität und der Selbstbestimmung zu unterstützen. Ein Knopfdruck genügt, und die Limmex Notruf-Uhr baut ein Telefongespräch zu einer vorher bestimmten Person oder an die Notrufzentrale auf.

Limmex
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.